Erfolgreich durch das Gehaltsgespräch

(Bild) GehaltsgesprächTrotz der Tatsache, dass sich viele Berufstätige nicht gerecht bezahlt fühlen, zeigen Umfragen, dass die Mehrheit der deutschen Fach- und Führungskräfte mit ihrem Vorgesetzten noch nie ein Gehaltsgespräch geführt haben. Dabei ist es gar nicht so schwierig, dieses Thema geschickt anzusprechen.

In puncto Gehalt scheinen viele Angestellte eine gewisse Hemmschwelle zu haben, diese Thematik bei ihrem Chef anzuschneiden. Wer jedoch aus Gesprächen mit Kollegen oder Bekannten, die eine ähnliche berufliche Qualifikation besitzen, genau weiß, dass er mit seinem Gehalt deutlich unter dem der Gesprächspartner liegt, kann sich durchaus für einen adäquaten Lohn einsetzen. Dafür ist es ratsam, sich vorher genau zu überlegen, welche Argumente man gegenüber seinem Vorgesetzten vorbringen kann und was man lieber nicht sagen sollte.

Gezielte Vorbereitung

An sich gibt es nur ein Argument für eine Gehaltserhöhung: gute Leistung. Um im Vornherein zu wissen, wie der Chef die eigenen Leistungen bewertet, bietet es sich an, ihn um ein Feedbackgespräch zu bitten. Gründend auf dieser Beurteilung kann man dann die künftige Gehaltsverhandlungen entsprechend führen. Wichtig hierbei ist, sich sachliche Argumente zurechtzulegen, denn persönliche Gründe, wie gestiegene Lebenserhaltungskosten oder der Jobverlust des Partners, gehören nicht in ein Gehaltsgespräch.

Der passende Ansprechpartner

Beim Thema Gehaltsverhandlung ist für gewöhnlich der Fachverantwortliche der richtige Ansprechpartner, da dieser die Leistungen am besten zu beurteilen vermag. Die Personalabteilung hingegen sollte für ein Gehaltsgespräch nicht konsultiert werden, da diese häufig nur im Hintergrund auftritt. So stellt sie etwa dem Vorgesetzten einen entsprechenden Etat zur Verfügung, in dessen Rahmen eine Gehaltserhöhung stattfinden kann.

Richtiger Zeitpunkt

Der Erfolg eines Gehaltsgesprächs steht und fällt mit der Wahl des geeigneten Zeitpunktes. Phasen, in denen sich das Unternehmen oder die Branche generell in einem wirtschaftlichen Tief befindet, sind dafür äußerst unpassend. Absolut unangebracht sind darüber hinaus Firmenfeste, auch wenn man es in einer entspannten Atmosphäre als gute Gelegenheit empfindet. Dem Chef zwischen Tür und Angel ein Gespräch ans Knie zu nageln, kann mitunter ebenso nach hinten losgehen.

Sicheres Auftreten

Ein selbstsicheres Auftreten überzeugt den Vorgesetzten eher, als sich unterwürfig zu geben. Am besten gelingt ein Gehaltsgespräch über eine selbstsichere und offene Körperhaltung. Auch wenn man vor dem Gespräch nervös und unsicher über dessen Ausgang ist, sollte dies dem Chef gegenüber nicht deutlich werden. Ein allzu verkrampftes Auftreten wirkt daher in der Regel negativ und lenkt vom eigentlich wichtigen ab.

Wer sich seiner Sache sicher ist, wird keinerlei Probleme haben, sein gewünschtes Gehalt zu erreichen und kann somit noch motivierter zur Arbeit gehen. Hier erfährt man zudem, welches Gehalt in welcher Branche üblich ist.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0