SCHUFA warnt vor Diebstahl online

(Bild) Schufa onlineDie Schufa Holding AG verteilt an rund 5.000 Vertragspartner wie Banken, Sparkassen, Genossenschaften und andere Auftragsnehmer private Daten positiver sowie negativer Art. Mehr als 66 Millionen Bundesbürger sind von diesen empfindlichen Informationen betroffen. Eine Sicherheitslücke bedeutet enormes Risiko. Darum ist Kontrolle ratsam.

Datenschutz der Schufa mangelhaft

Die Kontrolle der Daten, die bei der Schufa hinterlegt sind, ist wichtig, weil die Legitimation zu einer Schufa-Auskunft nicht gänzlich sicher ist. Dem Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein gelang es schon früher nachzuweisen, dass Vertragspartner an unberechtigte Daten von Dritten gelangen. Zudem hat das Bundesverbraucherschutzministerium 2009 festgestellt, dass die Fehlerquote der Schufa sehr hoch ist. Laut Stiftung Warentest seien 69 % der Daten unvollständig, nicht aktuell oder schlicht falsch. Dies kann traurige Konsequenzen für betroffene Verbraucher haben, wie etwa dass sie keinen Kredit erhalten oder ihnen das Einkaufen im Internet verwehrt wird.

Einsicht in private Schufa-Auskunft

Laut Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hat jeder Bundesbürger ein Recht darauf, die über ihn gespeicherten Daten bei der Schufa einzusehen. So können mit Hilfe der Schufa-Auskunft fehlerhafte Daten korrigiert werden und Kenntnis darüber gewonnen werden, wie die Schufa die eigene Bonität für Banken, Maklern, Händlern und Genossenschaften einschätzt. Möglich ist diese Einsicht in die Daten der Schufa einmal jährlich mit einem schriftlichen Antrag laut Paragraph 34 BDSG oder aber online. Für die Briefform finden sich die notwendigen Anträge als musterhaftes Formular im Internet. Die Schufa-Auskunft online im Internet ist hingegen kostenpflichtig (18.50 €) und erfordert eine Anmeldung. Dafür lassen sich aber auch Informationen der Schufa abonnieren, welche die Änderung sowie einen Abruf der persönlichen Daten bei der Schufa mitteilen.

Der persönliche Schufa Score

Die Daten bei der Schufa unterliegen einem sogenannten Score (Punkten). Dieser Score ist jedem Verbraucher individuell zugeordnet und gibt Auskunft über die Kreditwürdigkeit. Die Schufa nutzt dafür eine Skala von 1 bis 100. Je niedriger der Score ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der jeweilige Verbraucher einen finanziellen Ausfall haben wird. Einen Kredit würde bei niedrigem Score daher kaum eine Bank vergeben. Um sich zu schützen, fragt die Bank aber stets bei der Schufa nach den Finanzen des Kreditnehmers nach. Auch der Handel, Kommunikationsunternehmen, Freiberufler und Kleingewerbe können den Schufa Score beziehen. Kunden können diese Informationen jedoch verweigern, indem sie der Ermittlung sowie Verteilung der Score-Werte an Dritte schriftlich widersprechen. Zudem besteht auch hier die Möglichkeit, selbst zu prüfen, welche Scores bestehen und an wen die Schufa diese übermittelt. Geregelt ist dies in Paragraph 4 BDSG, Absatz 4. Demnach muss die Schufa-Auskunft über die vergangenen 12 Monate erfolgen und alle beteiligten Vertragspartner der Schufa nennen.

Schufa online bietet Angriffspunkt für Hacker

Aktuell ist die Schufa-Auskunft zudem durch den jüngsten Hackerangriff, bei dem 60 Millionen E-Mail-Konten geknackt wurden. Funk und Fernsehen berichteten. Es ist nicht auszuschließen, dass auch Informationen der Schufa für die Täter nun zugänglich sind, da die Schufa online Daten per Mail verschickt. Es könnten so nicht nur Überweisungen durchgeführt und ein Kredit und Schulden aufgenommen, sondern auch Identitäten geklaut werden. Für besseren Schutz bietet die Schufa hier Hilfe mit dem Schufa-IdentSafe. Diese Software durchsucht das Internet nach persönlichen Informationen mit Missbrauchsverdacht.

So schützt man seine Daten

-Schufa Daten anfordern und wissen, wie man den Schufa Eintrag löscht

-Kontoauszüge der Bank auf korrekte Transaktionen prüfen

-nicht bestellte Angebote und unbekannte Rechnungen ablehnen

-auf pünktlichen Erhalt der Kreditkartenabrechnung achten, um betrügerischen
Adressänderungen vorzubeugen

-für Finanzen online aktuelle Sicherheitssoftware verwenden

-wichtige Unterlagen mit Aktenvernichter zerstören

-keine geheime Auskunft an Bank per Internet

-im Internet unterschiedliche Passwörter nutzen

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0