Suche nach der richtigen Altersvorsorge

Viele Menschen wünschen sich einen sorgenfreien Ruhestand. Bei einer immer älter werdenden Gesellschaft wird die gesetzliche Rente dies wohl leider nicht ermöglichen. Eine zusätzliche private Altersvorsorge ist dafür unabdingbar. Riester- oder betriebliche Rente können im Alter unterstützen.

Mit Finanzen, Steuern und Rente beschäftigen sich wohl die Wenigsten gern in ihrer Freizeit. Dennoch kann sich das in Hinblick auf das Auskommen im Alter lohnen. Doch die zusätzliche Altersvorsorge trägt dazu bei, den Lebensstandard auch später aufrechtzuerhalten. Mit der gesetzlichen Rente allein wird das schwer. In Form einer Altersvorsorge Geld beiseite zu legen hilft vor allem dann, wenn Staat oder Betrieb unterstützen.

Staatliche Unterstützung bei der Riester Rente

Für die private Altersvorsorge kann daher eine Riester Rente in Betracht gezogen werden. Seit 2008 stellt der Staat hierfür rund 12 Mrd. Euro zur Verfügung. Vier Prozent des Vorjahreseinkommens dürfen steuerfrei zurückgelegt werden. Dieser Beitragssatz sollte bei dieser Art der privaten Altersvorsorge auch investiert werden, um die komplette Zulage von 154 Euro pro Jahr vom Staat zu erhalten. Für jedes Kind können bei der Riester Rente nochmals bis zu 300 Euro dazu kommen. Als Ausgleich werden die Einkünfte aus den Riester-Verträgen jedoch ab Inanspruchnahme der Rente versteuert. Da im Alter aber ein niedriger Steuersatz greift als im Berufsleben, bleibt hier mehr Geld übrig. Am meisten können Familien mit drei oder mehr Kindern von der privaten Vorsorgevariante profitieren. Aufgrund einer höheren Steuerersparnis lohnt sich Riester als Altersvorsorge vor allem für Arbeitnehmer mit einem jährlichen Einkommen ab ca. 40.000 Euro.

Große Unterschiede bei der betrieblichen Rente

Nicht nur der Staat kann unterstützen, auch der Arbeitgeber kann bei einer betrieblichen Altersvorsorge etwas beisteuern. Als dritte Säule der Altersvorsorge, neben der gesetzlichen Rente und der Riester Rente, ist die Betriebsrente eine weitere Option für die Absicherung im Alter. Hier kommt es jedoch auf den jeweiligen Betrieb an. Die Unterschiede können enorm sein. So bieten vor allem große Konzerne sehr günstige betriebliche Altersvorsorgen an, andere wiederum unterscheiden sich kaum von normalen privaten Lebens- und Rentenversicherungen. Deshalb sollte gründlich geprüft werden, wie viel des eigenen Geldes vorab in andere Kassen fließt. Zudem besteht bei einer betrieblichen Altersvorsorge immer die Gefahr eines Verlusts durch den Wechsel des Arbeitsplatzes. Denn ob sich das Angebot des alten und neuen Arbeitgebers decken, ist recht unwahrscheinlich.

Gründliche Prüfung der eigenen Altersvorsorge

Ohnehin gilt sich nicht auf die gesetzliche Rente zu verlassen, sondern sich stattdessen auch intensiv mit den unterschiedlichen Formen der privaten Rente als Grundvoraussetzung für eine sichere Altersvorsorge auseinanderzusetzen. Wer später an seinem Lebensstandard festhalten möchte, kommt daran nicht vorbei. Die Möglichkeiten und Formen der Rente sind so vielfältig, sodass es empfehlenswert ist, ein paar Stunden seiner Freizeit dafür zu opfern. Wer jetzt für sich ein cleveres und individuelles Modell für die Altersvorsorge entwickelt, wird es sich später danken.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: ,

Unsere Autoren

Eine Antwort zu “Suche nach der richtigen Altersvorsorge”

  1. Finanznachricht sagt:

    Die Altersvorsorge ist ja nicht einfach. Es existieren verschiedene Modelle von Anlageformen, die der „normale“ Verbraucher nicht komplett verstehen bzw. einschätzen kann. Ich denke, dass in den letzten Tagen die Schwankungen an der Börse etc. manch eine Rente auch dahinschmelzen gelassen hat …

    Aber trotzdem: die Aussage, dass die private Altersvorsorge enorm wichtig ist, hat weiterhin Bestand!

    Viele Grüße

    Peter

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0