Niedrige Bauzinsen dank Sturz der Bundesanleihen

(Bild) BauzinsenMomentan verzeichnen Branchenexperten eine Senkung der Zinsen für zehnjährige Bundesanleihen. Sinken die Zinsen für Bundesanleihen, sinken für gewöhnlich auch die Zinsen für Baufinanzierungen. Das verleitet viele Bundesbürger zum Kauf von Immobilien, denn auch teure Objekte scheinen durch die niedrigen Zinsen greifbar zu sein.

Banken, wie die Direktbank ING-DiBa, haben aktuell die Zinsen ihrer Baufinanzierung zumindest teilweise gesenkt. Bei der ING-DiBa gingen die Zinsen bei Verträgen mit einer Laufzeit von fünf Jahren um rund 20 Basispunkte runter. Immerhin um zehn Basispunkte sanken die von der Direktbank angebotenen Zinsen für Baufinanzierungen mit einer Laufzeit von zehn und 15 Jahren.

Hypothekenzinsen für Baufinanzierungen

Einige Bauzinsen orientieren sich an der Pfandbriefkurve, wenn eine Zinsbindung besteht. Bei anderen Bauzinsen dienen dient der Leitzins oft als Orientierung für die Höhe der Zinsen. Dies gilt in der Regel für Baukredite mit einer variablen Verzinsung oder einer Zinsbindung von einem Jahr. Aktuell betragen die Hypothekenzinsen für Baufinanzierungen, mit einer fünfjährigen Laufzeit, durchschnittlich 1,62 Prozent. Anfang Januar 2014 lagen die Zinsen noch zwischen 1,75 und 1,80 Prozent.

Aktuelles Zinstief für Baufinanzierung nutzen

Branchenexperten raten Verbrauchern das aktuelle Zinstief zu nutzen, um möglichst hoch zu tilgen. Somit kann das Darlehen in einer realistischen Zeitspanne abbezahlt werden. Außerdem können mit einer hohen Tilgung auch Risiken von möglichen Zinserhöhungen minimiert werden. Weiterhin sollten sich Interessierte genau überlegen, ob sie sich die Ratenzahlungen für einen Immobilienkredit leisten können. Um einen genauen Überblick zu kriegen, sollten Verbraucher ihre veränderte Ausgabensituation genau mit den Einnahmen vergleichen und einen Haushaltsplan aufstellen, der auch Lebenshaltungskosten wie Kleidung, Versicherungen oder Ernährung beinhaltet.

Hier gibt es weitere Tipps zur Bauzinsentwicklung.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0