Warum die Berufsunfähigkeitsversicherung so wichtig ist

(foto) Die BU ist für jeden Beruf wichtigImmer wieder müssen sich Verbraucher die Frage stellen, welche Versicherungen für sie persönlich eigentlich wichtig sind und welche ihnen unterm Strich nur unnötig Geld kosten. In einigen Fällen nimmt ihnen der Gesetzgeber die Wahl ab, so sind etwa die Krankenversicherung sowie die Renten- und Pflegeversicherung in Deutschland versicherungspflichtig. Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) gehört nicht dazu, dabei stellt sie eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt dar.

Tatsächlich gewinnt die Berufsunfähigkeitsversicherung in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Denn mittlerweile gerät etwa jeder Vierte Berufstätige in Deutschland im Laufe seines Lebens in die Berufsunfähigkeit. Daher ist es nicht nur wichtig, überhaupt eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, sondern dies auch möglichst früh in Angriff zu nehmen.

Ursachen für die Berufsunfähigkeit

Noch immer tritt die Berufsunfähigkeit sehr häufig in der Handwerks- und Baubranche auf. So sind etwa Dachdecker, Tiefbauer oder auch Maler oft von einer Berufsunfähigkeit betroffen. Die Ursachen sind dabei zumeist Unfälle beziehungsweise Erkrankungen des Bewegungsapparates infolge körperlich schwerer Arbeit. Doch ein weiterer, in der heutigen Zeit nicht zu unterschätzender Grund für eine Berufsunfähigkeit sind tatsächlich psychische Erkrankungen. Während im Jahr 2008 etwa 20 Prozent der Arbeitnehmer aufgrund psychischer Probleme ihren Beruf nicht mehr ausführen konnten, sind es 2014 bereits über 31 Prozent – Tendenz steigend. Dies zeigt, dass längst nicht mehr nur ein bestimmter Beruf oder eine Berufsgruppe von der Berufsunfähigkeit betroffen ist, sie kann jeden treffen.

Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Lebensstandard

Umso wichtiger ist es daher, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Denn die staatlichen Hilfen, die im Falle einer Berufsunfähigkeit gewährt werden, wie die Erwerbsminderungsrente reichen schlicht und ergreifend zum Leben nicht aus. Wer sich jedoch mit einer entsprechenden Police absichert, der erhält bei Berufsunfähigkeit eine vorher vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente, welche ihm auch weiterhin seinen Lebensstandard garantiert.
Neben dem Beruf sind die Kosten für diese BU – Versicherungen vom Gesundheitszustand des Versicherungskunden abhängig. Daher empfiehlt es sich, diese Absicherung möglichst früh zu vereinbaren, weil die Versicherungsbeiträge dann auf Dauer niedriger ausfallen. Auch können Menschen mit Vorerkrankungen nicht selten überhaupt keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, da die Beiträge durch die Risikozuschläge unbezahlbar werden.

Preiserhöhung bei der Berufsunfähigkeitsversicherung?

In letzter Zeit war häufig zu lesen, dass die Versicherungen für die Berufsunfähigkeit ab dem kommenden Jahr saftig ansteigen sollen. Doch davon sollten sich Verbraucher keinesfalls unter Druck setzten lassen und noch schnell und überstürzt eine günstige Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Denn schließlich beginnt auch in der Versicherungsbranche so langsam das Jahresendgeschäft, was noch einmal richtig angekurbelt werden soll. Um dies zu erreichen spielen die Versicherer nicht selten den Preis als Joker aus. Ganz ähnlich geschah das auch im Jahr 2012, als die Unisex-Tarife auf den Plan kamen und damit die Versicherungen für Männer teurer zu werden drohten.
Deshalb ist es empfehlenswert, sich mit dem Thema Berufsunfähigkeit und Berufsunfähigkeitsversicherung im Vornherein ausführlich auseinander zu setzen und sich nicht von etwaigen Preiserhöhungen verunsichern zu lassen. Schließlich sollen Versicherungen für die Berufsunfähigkeit den Erwerbstätigen möglichst bin zum Rentenalter schützen – dies bedarf in jedem Fall Sorgfalt bei der Wahl.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , ,

Unsere Autoren

Eine Antwort zu “Warum die Berufsunfähigkeitsversicherung so wichtig ist”

  1. Lichtner sagt:

    also wenn ich meine alianz berufsunfähigkeits versicherung hier mal vorstelle und bewerte, denn bekommt die nur ein „sehr schlecht“ von mir. wenn man so überlegt man hat jahre lang eingezahlt und auf ein mal kann man seinen beruf aus gesundheitlichen gründen nicht mehr ausüben und bekommt das sogar von arbeitsamt bestätigt und muss sogar eine umschulung mit feststellung auf einen weiteren beruflichen werdegang machen. und die versicherung sagt „nein wir zahlen nicht“ denn kann man die ja richtig in die tonne hauen, weil die nur das Geld wollten und es nicht für nötig halten, sich an ihre verträge zu halten.

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0