150 Millionen Euro 2011 in Warteschleifen versickert

Verzweifelter hält Telefonhörer hoch, Kopf auf dem SchreibtischEtwa 150 Millionen Euro ohne Gegenleistung. Im vergangenen Jahr haben Warteschleifen die Bundesbürger Unsummen gekostet.

1,5 Milliarden Euro – das ist die Geldsumme, die durch Warteschleifen-Abzocke letztes Jahr zusammengekommen ist. Das geht aus einer Berechnung der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, wie die Saarbrücker Zeitung berichtet. So hingen Anrufer bei 0900-Nummern und 0180-Nummern insgesamt 664 Millionen Minuten in der Warteschleife und zahlten drauf.

Zwar wurde bereits eine Novelle zu Warteschleifen vereinbart, wodurch den Verbrauchern etliche unnötige Euro erspart bleiben sollen. Doch über das neue Telekommunikationsgesetz, dem auch die Warteschleifen-Thematik zuzuordnen ist, wurde noch kein Konsens gefunden. Nach der Neuregelung sollen Anrufer generell nichts mehr für Warteschleifen bezahlen müssen.

Mit der Novelle zum Telekommunikationsgesetz soll auch gewährleistet werden, dass die Umstellung bei Telefon-Anbieter-Wechsel nur noch ein Werktag dauern und bei Umzug die Mindestlaufzeit nicht wieder erneut beginnen dürfe.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0