Aareal Bank: Darum könnte sich diese Aktie lohnen

(foto) In der Welt von Bulle und Bär: Mit Aktien der Aareal Bank erfolgreich an die Börse„Mir reicht’s, ich kaufe Aktien!“ Wer hat dies beim Blick auf die Bank – Zinsen für Girokonto, Tagesgeldkonto und Co. nicht schon einmal gedacht? Doch dabei stellt sich die große Preisfrage, in welche Aktien sich überhaupt eine Investition lohnt. Vielleicht könnte die Aktie der Aareal Bank ein echter Geheimtipp sein.

Die Deutschen zeigen sich zunehmend risikofreudiger, wie eine Umfrage zu den beliebtesten Geldanlagen gezeigt hat. Demnach werden Aktien und Fonds immer beliebter. Wer derzeit nach einer lukrativen Aktie sucht, könnte bei der Aareal Bank gut aufgehoben sein.

Aareal Bank erzielte 2014 Rekordgewinn

Sich als Anfänger in der Welt des Bullen und Bären zurecht zu finden, ist alles andere als einfach. Viele „frische“ Anleger setzen zumeist auf solche Unternehmen, die ständig verdienen, wie etwa Coca-Cola. Dabei gibt es auch durchaus unscheinbarere Kandidaten, deren Wertpapiere sich so richtig lohnen können. Dazu zählt unter anderem die Aareal Bank. So konnte die Wiesbadener Bank sowohl Anleger als auch Analysten mit einem satten Gewinnüberschuss von 294 Millionen Euro überzeugen. Das Konzernbetriebsergebnis steigerte die Aareal Bank von 198 Millionen auf 436 Millionen Euro. Doch was haben die Anleger davon? Ziemlich viel: So will die Areal Bank auch die Aktionäre an diesem Rekordergebnis beteiligen. Die Dividende soll demnach von 75 Cent im Vorjahr auf 1,20 Euro pro Aktie angehoben werden.

So entwickelte sich die Aktie der Aareal Bank

Der Kurs der Aareal Bank war zu Beginn 2009 enorm eingebrochen, die Finanzkrise hatte also hier ihre Spuren hinterlassen. Doch unter anderem infolge cleverer Zukäufe – wie der Corealkredit sowie der WestImmo – entpuppte sich die Aareal Bank zum echten Gewinner der Krise. Genau dies schlägt sich auch im Kurs der Bank – Aktie nieder, welche sich seit geraumer Zeit wahrhaft im Höhenflug befindet. Seit Ende des Jahres 2011 kletterte die Aktie um etwa 180 Prozent nach oben. Derzeit steht das Papier der Aareal Bank bei 38,87, nachdem es am Montag sogar bei 40,47 Euro stand.

Aussichten der Aareal Bank moderat

Die Übernahme der WestImmo hatte der Aareal Bank noch einen enormen Zugangsgewinn eingebracht. Aus diesem Grund plant die Aareal Bank für das Jahr 2015 etwas moderater. So wird momentan von einem Betriebsergebnis zwischen 400 und 430 Millionen Euro ausgegangen sowie ein Neugeschäftsvolumen in Höhe von sechs bis sieben Milliarden Euro erwartet.
Analysten erwarten jedoch, dass die Dividenden der Aareal Bank noch weiter steigen werden. So ist sogar von 3,00 Euro je Aktie die Rede, womit diese auf eine satte Dividendenrendite von mehr als sieben Prozent käme.
Experten schätzen den Gewinn bei der Aareal Bank für die Jahre 2015 sowie 2016 auf 2,90 beziehungsweise 3,28 Euro pro Aktie ein. Somit könnte die Aareal Bank für Anleger ein richtiger Geheimtipp sein.

Über die Aareal Bank:
Die Aareal Bank AG ist ein internationales Unternehmen, welches Immobilienfinanzierungen begleitet. Der Hauptsitz der Immobilienbank befindet sich in Wiesbaden. Die Aareal Bank ist seit dem Jahr 2002 an der deutschen Börse notiert und auch im MDAX gelistet. Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank ist seit 2005 Wolf Schumacher.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0