Grüne Geldanlage: Wie sicher ist sie wirklich?

(foto) Grüne Geldanlage für mehr NachhaltigkeitMit einer grünen Geldanlage investieren Anleger ihr Geld in den nachhaltigen Umweltschutz und können dafür sogar noch mit Renditen bis in den zweistelligen Bereich rechnen – was will man mehr? Doch diese Form der Geldanlage birgt auch Risiken, die gern verschwiegen werden.

Die grüne Geldanlage erfreut sich derzeit großer Beliebtheit. Denn während die herkömmlichen Geldanlagen aufgrund niedriger Zinsen immer mehr an Attraktivität verlieren, versprechen nachhaltige Investitionen nicht selten zweistellige Renditen. Zudem spricht die grüne Geldanlage angesichts des Klimawandels sowie der Energiewende das zunehmende ökologische Bewusstsein der Bevölkerung an. ZDF WISO klärt jedoch auf, wie sicher diese Kapitalanlagen wirklich sind.

Grüne Geldanlage: Mit hohen Renditen für den Umweltschutz

Erneuerbare Energien und der nachhaltige Umgang mit Naturressourcen rücken vermehrt in den Fokus von Politik und Wirtschaft. Aber auch das Umweltbewusstsein der Verbraucher steigt immer mehr, weshalb das Geschäft mit Photovoltaikanlagen, Windkraftwerken und Co. boomt. Immerhin müssen viele der Anlagen noch gebaut werden, wodurch eine Investition in diese effektive Profite verspricht.
Allerdings haben sich solche Geschäfte mittlerweile bereits auf einen größeren Rahmen ausgeweitet. So gibt es etwa Großinvestitionen in die ökologische Nachhaltigkeit. Als Beispiel dafür lässt sich die nachhaltige Forstwirtschaft zur Gewinnung von Holz im Regenwald nennen. Hierbei investieren Anleger ihr Geld in eine Waldfläche, womit sie gleichzeitig den Auftrag erteilen, diese zu bewirtschaften. Nach einiger Zeit werden die Flächen abgeholzt und erneut aufgeforstet. Auf diese Weise kann wertvolles Holz mit gutem Profit verkauft werden, ohne dass wichtige und vor allem artenreiche Areale des Regenwalds als Holzquelle dienen müssen.

Grüne Geldanlage verspricht Rendite

Anbieter solcher grünen Geldanlagen geben den Anlegern stets das Versprechen, dass diese ihr Geld in Nachhaltigkeit investieren. Zudem preisen sie ihre Anlageprodukte als in verschiedener Hinsicht vielversprechend: So setzt ein Anleger sein Geld auf die Märkte der Zukunft und kann dadurch später von hohen Gewinnen profitieren, während er sich gleichzeitig für die Umwelt engagiert. Und tatsächlich verspricht eine solche Geldanlage durchaus ansehnliche Gewinne bis in den zweistelligen Bereich. Nichtsdestotrotz lauern hier auch Gefahren.

Risiko der grünen Geldanlage wird gern verschwiegen

Das Wirtschafts- und Verbrauchermagazin im ZDF WISO bemängelt an der grünen Kapitalanlage jedoch, dass deren Risiken häufig nicht ausreichend kommuniziert oder gar völlig verschwiegen werden. Schließlich sei auch diese Art der Geldanlage ein spekulatives Geschäft, bei dem sich das Risiko erhöht, je mehr Gewinn versprochen wird.
Als Beispiel führt WISO das Unternehmen Prokon an, welches seine Anleger mit einer sechsprozentigen Rendite plus Überschuss bewarb. Rund 75.000 Kunden legten ihr Geld in die Errichtung eines Offshore-Windparks an. Prokon musste Insolvenz anmelden und es ist zweifelhaft, ob Kleinanleger zumindest noch anteilig ihr investiertes Geld zurückerhalten.
Ebenso risikobehaftet seien laut WISO zahlreiche Geldanlagen in die nachhaltige Waldwirtschaft im Ausland. Immerhin sei häufig nicht klar geregelt, worin genau Kunden ihr Geld investieren und mit welchen Sicherheiten sie im Falle einer Insolvenz rechnen können.

Fazit: Wer sein Geld in eine grüne Geldanlage investieren möchte, sollte sich der potentiellen Risiken bewusst sein und sich nicht bloß von hohen Renditen locken lassen. Alternativ bleiben natürlich noch die herkömmlichen Geldanlagen, bei denen auch Gewinne möglich sind.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , ,

Unsere Autoren

Eine Antwort zu “Grüne Geldanlage: Wie sicher ist sie wirklich?”

  1. Hansetrust sagt:

    Hallo,
    der Artikel ist sehr interessant geschrieben und beinhaltet viele gute Informationen. Ergänzend möchten wir noch auf alternative Investmentfonds im Bereich der nachhaltigen Energien aufmerksam machen. Hier gibt es sehr gute Anbieter die hochspezialisiert in ihrer Anlageklasse sind, als Bsp sei hier Leonidas Asscoiates erwähnt. Anleger haben somit die Chance in Nachaltigkeit zu investieren und dabei eine solide Rendite zu erzielen.

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0