Günstige Geldanlage zur Altersvorsorge

(Bild) GeldanlageWer 2004 ein Anfangskapital von 5.500 Euro bei nur 1,5 Prozent Zinsen anlegte, hat schon heute dank Zinseszins knapp 6.400 Euro. Das Beispiel zeigt: Langfristige Geldanlagen sind besonders günstig. Es empfiehlt sich darum, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und die günstige Geldanlage statt Versicherungen als Altersvorsorge zu nutzen.

Wer eine günstige Geldanlage zur Altersvorsorge auswählt, übernimmt Verantwortung für sich selbst. Viele Verbraucher haben davor Scheu. Darum ist die Lebensversicherung bei vielen beliebter, doch dann liegt die eigene Zukunft ebenso wie das Geld in den Händen des Versicherers. Wer also nicht darauf vertrauen müssen will, dass die Versicherung sich gut um das Kapital kümmert; der sollte sich einmal ein paar Stunden nehmen, eine Geldanlage suchen, die zu einem passt und schließlich den Lebensabend selbst absichern. Sobald das Geld angelegt ist, ist die Arbeit auch schon getan.

Geldanlage statt Lebensversicherung

Aktuell laufen wohl etwa 90 Millionen Lebensversicherungen in Deutschland. Im Vergleich zu einer durchschnittlichen Geldanlage fordern sie zwar weniger Verantwortung, doch die Rendite ist vergleichsweise gering; der Versicherungsschutz nur schwach. Nur ein Teil des angelegten Geldes wird im Alter ausgezahlt – der Rest dient dem Todesfallschutz. Man müsste aber auch schon angesichts des Produktes skeptisch werden: Sich gegen den eigenen Tod versichern, bedeutet für die Versicherung einen garantierten Schadensfall. Da will sie umso mehr verdienen. Das Nachsehen haben Verbraucher außerdem dann, wenn sich die gesetzlichen Grundlagen ändern. Dabei dürfte klar sein, dass es tendenziell zu höheren Belastungen, anstatt zu besseren Renditen kommen wird.

Altersvorsorge lieber einer Geldanlage überlassen

Wer statt der unrentablen Kapitallebensversicherung langfristig in Tagesgeld investiert, hat hingegen hohe Renditen. Die Kunst dabei ist, möglichst früh anzulegen und langfristig dabei zu bleiben. Beim Tagesgeldkonto ist es daher auch wichtig, einen Anbieter zu finden, der hohe Zinsen nicht nur als vorübergehendes Lockangebot stellt. Im Langzeitvergleich empfiehlt sich so etwa das Tagesgeld der Direktbank ING-DiBa. Statt Tagesgeld kann aber auch Festgeld oder ein Fond die persönlich günstige Geldanlage darstellen. Auch unkonventionellere Geldanlagen wie etwa eine Immobilienfinanzierung für den Lebensabend, zahlt sich über die Jahre wirklich aus. Der Aufwand, das richtige Produkt zu finden, wird mit der höheren Rendite belohnt! Außerdem lässt sich mit Vergleichsportalen wie Geld.de die Suche nach der günstigen Geldanlage erleichtern.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0