Kostenlos: Das Schülerkonto

(Bild) Schülerkonto symbolischEin wichtiger Meilenstein im Leben eines jungen Menschen ist das erste, eigene Konto. Eigens für Schüler wurde deshalb das Produkt Schülerkonto entwickelt. Die Gründe liegen auf der Hand: Junge Menschen, die einem ersten Nebenjob nachgehen, benötigen völlig andere Konditionen und Bedingungen als Erwachsene, die voll erwerbstätig sind. Banken möchten ihre zukünftigen Kunden schon im jungen Alter gewinnen und bieten von daher das Schülerkonto in der Regel kostenlos an.

Der Umgang mit Geld muss erlernt werden

Das Taschengeld ist die erste Herausforderung für Schülerinnen und Schüler, um einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld zu erlernen. Die meisten Schüler jedoch suchen sich ab einem Alter von ungefähr 14 Jahren einen Nebenjob, um mehr Geld zur Verfügung zu haben. Der Nebenverdienst wird allerdings selten bar ausgezahlt. Arbeitgeber ziehen den bargeldlosen Zahlungsverkehr vor und dafür bietet sich ein Schülerkonto auf konto.com an. Durch das Schülerkonto lernen junge Menschen auch selbst den versierten Umgang mit dem bargeldlosen Zahlungsverkehr. Das schließt auch die Zahlung per EC-Karte mit ein und das Online-Banking, das heutzutage üblich ist. Sehr häufig ist auch eine Prepaid-Kreditkarte Bestandteil des Schülerkontos. Bei minderjährigen Schülern ist zur Kontoeröffnung die Unterschrift eines Elternteils erforderlich.

Die Vorteile eines Schülerkontos

Ein Schülerkonto wird von Banken kostenlos für junge Menschen bis zu einem Alter von 24 Jahren angeboten. Schüler müssen allerdings nachweisen, dass sie noch Schüler sind. Das Schülerkonto ist allerdings zum Schutz der jungen Menschen mit einigen Einschränkungen belegt. So wird kein Dispokredit gewährt und auch die Zahlung mit der EC-Karte ist nur dann möglich, wenn noch eine ausreichende Summe auf dem Konto zur Verfügung steht. Schüler können mit einem Schülerkonto also bereits vollkommen unabhängig und eigenverantwortlich handeln. Sie sind automatisch vor einer unbeabsichtigten Verschuldung geschützt. Ein Vergleich der Angebote lohnt sich: Viele Banken schenken dem Schüler bei der Eröffnung eines Schülerkontos ein Startguthaben und zahlen Zinsen für die Ersparnisse auf dem Schülerkonto.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0