Anstieg der Zusatzbeiträge in der Krankenversicherung zu erwarten

Steigende Zusatzbeiträge?Gesundheitsexperte erwartet ab 2013 einen Kostenschub für die Zusatzbeiträge in der Krankenversicherung. Grund hierfür seien steigende Gesundheitsausgaben.

Für das Jahr 2013 gibt es nach Ansicht des Gesundheitsökonomen Jürgen Wasem kein Grund zur Sorge für gesetzliche Krankenversicherte. Mit Blick auf die Höhe der Zusatzbeiträge seien kaum Veränderungen zu erwarten. Ganz anders sieht es nach seiner Einschätzung für das Folgejahr aus. Im Jahr 2013 werde es zu einem regelrechten Kostenschub bei den Zusatzbeiträgen kommen, erklärte er der Saarbrücker Zeitung in einem Interview.

Anstieg der Ausgaben kann so nicht kompensiert werden

Zur Begründung seiner Prognose führt er an, dass gegenwärtige Überschüsse bis Ende 2012 aufgebraucht sein würden. Die stünden dann nicht mehr zur Verfügung, um den steigenden Gesundheitskosten einen Riegel vorzuschieben. Zudem stehe den steigenden Gesundheitsausgaben, die er auf etwa vier Prozent beziffert, nur ein Zuwachs von zwei Prozent auf der Beitragsseite gegenüber. Da der Anstieg der Ausgaben so nicht kompensiert werden könne, bleibe nach Ansicht des Gesundheitsexperten gar keine andere Wahl, als die wachsende Schere zwischen Ausgaben und Einnahmen über höhere Zusatzbeiträge zu schließen.

Ähnliche Prognosen gab es im Mai 2011 von Karl Lauterbach. Der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion sagte damals, dass der Zusatzbeitrag in den nächsten fünf Jahren auf 50 bis 70Euro steigen könnte.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0