Krankenkasse: AOK Plus führt elektronische Gesundheitskarte ein

KrankenkasseIn den kommenden Monaten wird die AOK Plus in Thüringen und Sachsen die elektronische Gesundheitskarte (eGK) als Chip-Karte ausgeben. Dazu bittet die Krankenkasse ihre Mitglieder um entsprechende Fotos.

Wie vom Gesetzgeber vorgesehen soll bald die elektronische Gesundheitskarte eingeführt werden. Sie wird dann die bisherige Krankenversicherungskarte ablösen. Um einen Missbrauch der neuen Gesundheitskarte zu verhindern, wird sie das Foto des Karteninhabers abbilden.

Aus diesem Grund erhalten derzeit Kunden der AOK Plus in Thüringen und Sachsen Schreiben, in denen sie um die Zusendung von Lichtbildern gebeten werden. Diese Bild sollte den modernen Passbildkriterien genügen. „Wir rufen alle Angeschriebenen auf, uns entweder per Post oder per Internet ein Passbild zu schicken,“ so Rolf Steinbronn, Vorstandsvorsitzender der AOK Plus. Nur dann könne die eGK erfolgreich eingeführt werden.

Jedes AOK Plus-Mitglied wird ein solches Schreiben bekommen. Bis spätestens zum Frühjahr 2013 sollen dann alle die neue Chip-Karte erhalten haben. Bis dahin bleiben die alten Krankenversicherungskarten gültig.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0