Verlorene Bankkarte: Wie sich Betroffene verhalten sollten

(foto) Oh nein, Bankkarte verloren - Was nun?So schnell kann es gehen: In einem Moment bezahlt man noch mit Karte und im nächsten ist sie spurlos verschwunden. Damit betroffene Bankkunden in einer solchen Situation nicht in Panik geraten, hat Geld.de eine 30-Sekunden-Hilfe für den Verlust der Bankkarte zusammengestellt.

Wenn die EC-Karte verloren geht, ist das nicht nur ärgerlich, sondern kann auch ganz schön teuer werden. Wer nämlich beim Verlust seiner Karte nicht schnellstmöglich reagiert, der bleibt unter Umständen auf etwaigen Schäden sitzen. Doch in solch einer Lage schnell zu reagieren, ist wohl leichter gesagt als getan. Wenn sich Betroffene allerdings an den folgenden Tipps orientieren, verhalten sie sich goldrichtig.

Bankkarte verloren: Diese Schritte sind zu befolgen

So absurd es eventuell klingen mag: Wer seine EC-Karte nicht mehr am gewohnten Ort findet, der sollte zunächst sämtliche Taschen durchsuchen und sichergehen, dass die Karte tatsächlich verloren gegangen ist. Denn die Sperrung einer Karte erfordert einen entsprechenden Aufwand, der sich durch sorgfältiges Suchen vermeiden ließe.
Ist die Karte trotz ausführlicher Suche dennoch nicht aufzufinden, sollten betroffene Bankkunden den Verlust ihrer EC-Karte umgehend der Bank melden und diese sperren lassen. Unter zwei Rufnummern kann der Verlust gemeldet werden: 01805-021021 sowie (ohne Vorwahl) 116116. Diese wurden zur Vereinfachung des Vorgangs eingerichtet und es empfiehlt sich, die Nummern direkt im Mobiltelefon abzuspeichern, um sie gleich parat zu haben.

Verlorene Bankkarte sperren: Daten bereit halten

Wollen Betroffene ihre Karte sperren lassen, müssen sie unter den angegebenen Rufnummern die Girokonto-Nummer, Bankleitzahl (beziehungsweise gegebenenfalls IBAN und BIC) und persönliche Daten nennen können. Häufig lesen Karteninhaber die Kontodaten jedoch von der Karte ab. Da diese nun nicht mehr vorhanden ist, müssen sie die Unterlagen von der Bank konsultieren, welche daher stets leicht zu finden sein sollten. Auch hierbei ist es sicherlich empfehlenswert, diese Informationen gesondert aufzubewahren, um sie nach Möglichkeit schnell abrufen zu können.
Als nächstes sollten Kunden möglichst zeitnah eine Filiale ihrer Bank aufsuchen, um auch dort zu melden, dass sie die Karte verloren haben und bereits haben sperren lassen. Dabei können sie auch sogleich eine neue EC-Karte beantragen.

Die wichtigsten Schritte im Überblick:

  • Suche der EC-Karte
  • Verlust der Bankkarte bei der Bank melden
  • Karte unter 01805-021021 oder 116116 sperren lassen
  • Neue EC-Karte bei der Bank beantragen

Neue Bankkarte sogar kostenlos

Wer eine neue Karte beantragen muss, weil die alte verschwunden ist, braucht künftig auch keine Gebühren mehr zu zahlen. Dies hat erst jüngst der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. So erklärten die Richter eine Klausel im Vertrag der Postbank für ungültig, nach welcher die Bank dazu berechtigt war, für das Ausstellen einer neuen Karte eine 15-Euro-Gebühr zu berechnen. Schließlich sei die Bereitstellung einer Ersatz-Karte keinesfalls eine Serviceleistung der Bank sondern vielmehr eine vertragliche Verpflichtung, so die Argumentation des Verbraucherzentrale Bundesverbands, welcher die Klage gegen die Postbank geführt hat.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0