Haftpflichtversicherung: Darum sind aktuelle Policen besser

(foto) Nur noch die Unterschrift - Neue Haftpflichtversicherung abschließenDie private Haftpflichtversicherung gehört in die Riege der absolut unverzichtbaren Absicherungen. Umso wichtiger ist es daher, dass die Haftpflicht auf dem neuesten Stand bleibt. So brachte eine Studie der Zeitschrift Finanztest hervor, dass Policen der Haftpflichtversicherung, die älter als fünf Jahre sind, beträchtlich weniger Schutz bieten als neuere Angebote.

Insgesamt hat Finanztest 235 Tarife zur Haftpflicht unter die Lupe genommen und rät Versicherten deshalb zur Überprüfung ihrer privaten Haftpflichtversicherung. Denn oftmals stellte sich heraus, dass ältere Verträge nicht mehr genügend Schutz bieten. Ein neuer Versicherungstarif könnten daher sinnvoll sein.

Wovor schützt die Haftpflichtversicherung?

Die private Haftpflichtversicherung schützt vor enormen oder gar potentiell ruinösen finanziellen Belastungen infolge von Fehlern, die der Versicherte begeht. Niemand ist davor bewahrt, in einem kleinen Moment der Unachtsamkeit einen Schaden zu verursachen, der mitunter Kosten im Millionenbereich nach sich zieht. Vor solchen Eventualitäten bietet die private Haftpflichtversicherung Schutz, nämlich dann, wenn der Versicherungsnehmer durch gesetzliche Regelungen zum Schadensersatz verpflichtet ist. Aus diesem Grund braucht ein Jeder diese Versicherung, denn Schäden insbesondere an Personen ersetzen zu müssen, könnte den finanziellen Ruin bedeuten.

Haftpflichtversicherung: Fünf Millionen Euro Deckung

Im aktuellen Test hat die Zeitschrift Finanztest erstmals die Mindestversicherungssumme für den Grundschutz auf fünf Millionen Euro gesetzt. Bislang waren bei der Haftpflichtversicherung stets drei Millionen Euro ausreichend. Doch nach mehr als zehn Jahren sowie zum Teil saftigen Preissteigerungen sowohl bei der ärztlichen Behandlung und Arzneimitteln als auch in der gesamten Baubranche, musste die Summe zwangsläufig aufgestockt werden.
Genau da liegt die Crux der alten Policen der Haftpflichtversicherung. Diese sind nämlich nur mit einer Deckungssumme von drei Millionen Euro konzipiert, welche aber längst nicht mehr den aktuellen Standards entspricht.

Gute private Haftpflichtversicherung schon für wenig Geld

Die Finanztest-Studie brachte jedoch auch ein erfreuliches Ergebnis zutage, denn immerhin sind zahlreiche Haftpflicht – Tarife weitaus besser als der definierte Grundschutz. Die folgenden vier Spitzenreiter mit der Testnote „sehr gut“ überzeugten bei allen getesteten Leistungen.

  • XXL der InterRisk
  • Komfort Vital + Baustein Plus der Helvetia
  • Komfort von Asstel
  • Komfort + Baustein Plus der Helvetia 

Diese sichern Schäden von bis zu 50 Millionen Euro ab und sind dabei nicht einmal unbedingt teuer. Demnach kostet der Spitzenschutz ab 96 Euro jährlich. Günstigere Angebote gibt es schon für die Hälfte und Versicherte können dennoch eine sehr gute private Haftpflichtversicherung ihr Eigen nennen. Wer sich einen Überblick über die privaten Haftpflichtversicherungen verschaffen möchte, den kann der geld.de Vergleichsrechner dabei unterstützen.

Welche Schäden sollten abgesichert sein?

Häufig wissen Versicherungsnehmer nicht, welche potentiellen Schäden eine die private Haftpflichtversicherung abdecken sollte. Die Stiftung Warentest verrät einige Tipps zur privaten Haftpflichtversicherung. So empfiehlt sie mitunter eine Absicherung gegen Allmählichkeitsschäden durch etwa Wasseraustritt. Darüber hinaus sollte man sich mit seiner Haftpflichtversicherung gegen Schäden durch häusliche Abwässer, Schäden an nicht eigenen Computern und gegen Mietsachschäden sowohl in der Mietwohnung als auch in einer Ferienwohnung versichern. Außerdem sollte die private Haftpflichtversicherung den Schutz beim Hüten fremder Tiere – vor allem Hunde und Pferde – beinhalten. Nach Möglichkeit sollte der Schutz der Haftpflichtversicherung auch für den zeitweiligen Auslandsaufenthalt gelten.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0