Donnerwetter: Bestens versichert bei Sturm, Hagel und Überschwemmung (Teil 2)

Überspannungsschaden Im Sommer gibt es besonders viele Gewitter. Nicht selten sind dabei Hagel-, Sturm- und Überschwemmungsschäden die Folge. Weniger Sorgen muss man sich bei Unwetter machen, wenn man gegen die Launen der Natur versichert ist. Für einen Rundumschutz müssen Verbraucher gleich an mehrere Policen denken.

Schutz für Haus und Hof durch Wohngebäudeversicherung

Wenn Stürme übers Dach fegen und Schäden am Haus und Hof hinterlassen, ist die Wohngebäudeversicherung die richtige Police. Wehe dem, der bei schweren Orkanen nicht über diese Versicherung verfügt: Lothar wütete damals bei Windstärke 12 mit über 200 Stundenkilometer durchs Land und hinterließ neben Feldern der Verwüstung Sachschäden in Milliardenhöhe. Mit einer Wohngebäudeversicherung ist man vor solchen Sachschäden und auch vor kleineren Stürmen gewappnet. Denn die Wohngebäudeversicherung springt bereits bei Sturmschäden ab Windstärke 8 ein. Damit sind Sturmschäden ab einer Windgeschwindigkeit von 62 Kilometer pro Stunde versichert.

Überspannungsschäden durch Hausratversicherung abgedeckt

Wenn es blitzt und zu Überspannungsschäden am Fernseher oder Computer kommt, zahlt bei neueren Policen in der Regel die Hausratversicherung. Verbraucher sollten aber prüfen, ob Überspannungsschäden tatsächlich mitversichert sind. Gerade bei Altverträgen sind diese Schäden nicht zwingend mitversichert. Diese sollten daher unter die Lupe genommen und gegebenenfalls erweitert werden.

Elementarer Zusatz: Elementarschadenversicherung

Bei Elementarschäden wie Lawinen, Erdrutsch, Erdsenkung, Erdbeben oder Überschwemmungen greift die sogenannte Elementarschadenversicherung. Die kann optional zur klassischen Wohngebäudeversicherung eingekauft werden und leistet im Fall der Fälle finanziellen Beistand.

Allerdings lässt sich die Elementarschadenversicherung nicht in allen Regionen mitversichern. Grund hierfür sind unversicherbare Risiken mancherorts. In bekannten Hochwassergebieten oder Regionen mit seismologischer Tätigkeit wird sich wohl keine Versicherung bereit erklären, die Elementarrisiken zu übernehmen. Hier hilft nur eines: Rücklagen bilden.

——————————————————————–
Bestens versichert bei Sturm, Hagel und Überschwemmung – Teil 1
Bestens versichert bei Sturm, Hagel und Überschwemmung – Teil 2

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0