Immer mehr Autofahrer nutzen Fahrsicherheits-Trainings

Bild AutofahrerinDer ADAC konnte im vergangenen Jahr 224 000 Teilnehmer des Fahrsicherheits-Trainings und der Berufskraftfahrer-Weiterbildung zählen. Vor allem bei den Motorradprogrammen und den PKW-Trainings fanden sich 2011 mehr Übungswillige ein als im Jahr zuvor.

Mit insgesamt vier Prozent Zuwachs erfreuen sich die Fahrsicherheits-Trainings des ADAC immer größerer Beliebtheit. Neben Anfängern nutzen auch routinierte Fahrzeughalter die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung das fahrerische Können zu verbessern. Dafür sind über 500 Trainer auf 42 Anlagen im Einsatz.

Die Angebote reichen vom PKW-Kompakt-Training, über spezielle Kurse für junge Fahrer und Motorradprogramme für Wiedereinsteiger. In den Trainingseinheiten werden vor allem verschiedene Bremsmethoden, das Ausweichen vor Hindernissen und und Kurvenfahrten eingeübt. Ziel ist es, die Fahrer auch auf unerwartete Situationen vorzubereiten und die eigene Fahrweise sicherer zu machen.

Für Automobilclub-Mitglieder beginnen die Preise für ein fünfstündiges PKW-Training bei 89 Euro, für Fahranfänger bietet sich auch ein Geschenkgutschein an.

Neben den persönlichen Vorteilen, die ein solches Training bietet, kann sich die Schulung des eigenen Fahrverhaltens auch finanziell auszahlen. So enthält so manche Kfz-Versicherung bereits Rabatte für Autofahrer, die an einem Sicherheits-Training des ADAC teilgenommen haben.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0