Wechsel der Kfz-Versicherung immer beliebter

(foto) Beim Wechsel der Kfz-Versicherung mehrere hundert Euro sparenDa soll noch einer sagen, die Deutschen seien Gewohnheitstiere – ganz im Gegenteil: Deutsche Autobesitzer zeigten 2014 mehr Bereitwilligkeit beim Wechsel ihrer Kfz-Versicherung, wie eine Studie von YouGov ergab. Doch woran liegt es, dass Verbraucher lieber die Versicherung wechseln, als beim alten Anbieter zu bleiben?

Im Jahr 2014 haben sich laut YouGov zum 30. November, dem Stichtag zur Kündigung der Kfz-Versicherung, 2,18 Millionen Versicherungskunden von ihrer alten Kfz-Versicherung getrennt. Damit wechselten in der vergangenen Saison etwa 17 Prozent mehr Versicherungsnehmer ihren Anbieter als noch 2013. Wer hätte das gedacht?

Großes Sparpotential beim Wechsel der Kfz-Versicherung

Immerhin ist eine Kündigung der aktuellen Versicherung sowie die erneute Anbietersuche im gewissen Maß stets mit Aufwand verbunden. Nichtsdestotrotz zeigen sich die deutschen Versicherungskunden zunehmen wechselwillig. Der Grund dafür liegt sicherlich auf der Hand: Das enorme Sparpotential bei der Kfz-Versicherung. Denn mit einem Wechsel der Versicherung zu einem günstigeren Anbieter und somit in einen besseren Tarif können nicht selten jährlich mehrere hundert Euro eingespart werden. Darüber hinaus werden die Preise für Teil- und Vollkasko sowie die Kfz-Haftpflicht in regelmäßigen Abständen angepasst, wodurch natürlich wiederum günstige Offerten seitens der Versicherer auf den Markt kommen. Demzufolge lohnt ein Vergleich der Kfz-Versicherung eigentlich jedes Jahr.

Kfz-Versicherung: 2014 größere Preisunterschiede

Der Vorstand des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov Oliver Gaedecke begründet die größere Bereitwilligkeit zum Wechsel der Kfz-Versicherung damit, dass die Kunden wieder erheblichere Preisunterschiede bemerkt hätten, weshalb sie sich häufiger dazu bewegen ließen, die Versicherung zu wechseln. Dies deckt sich mit zahlreichen Untersuchungen aus den vergangenen Herbstmonaten, wonach die Prämien zur Kfz-Versicherung 2014 erstmals wieder günstiger ausfallen sollten. Während somit einige Versicherer ihre Beiträge entweder gar nicht oder nur wenig gesenkt haben, profitierte natürlich die Konkurrenz mit günstigeren Angeboten. Das hat immerhin bewirkt, dass 2,18 Millionen Versicherte ihre Kfz-Versicherung wechseln wollten und dies auch getan haben.

Vergleich der Kfz-Versicherung im Internet gefragt

Auf der Suche nach einer günstigeren Versicherung für das Auto gehen viele Verbraucher auch den Weg über einen Online-Vergleich. Die Vergleichsrechner im Internet helfen dabei, einen Überblick über die aktuellen Tarifangebote der Anbieter zu bekommen, um somit leichter und schneller den individuell passendsten Tarif zu finden. Wer regelmäßig die jüngsten Offerten überprüfen möchte, kann ebenfalls den GELD.de Vergleichsrechner für die Kfz-Versicherung bemühen. Dieser ist sowohl unverbindlich als auch völlig kostenlos.

Nichtsdestotrotz sollten Autobesitzer bei der Auswahl ihrer Versicherung nicht nur auf den Preis schauen, denn was nützt eine günstige Kfz-Versicherung, wenn deren Leistungen nicht ausreichen? Wer seine Kfz-Versicherung wechseln möchte, sollte unbedingt auch darauf achten, dass der neue Tarif bezüglich der Leistungen individuell passt.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0