Wechselkennzeichen erst ab Februar 2012

Wechselkennzeichen für mehrere AutosErst sorgte es für Aufsehen, nun eher für ein Gähnen. Das Wechselkennzeichen (W-Kennzeichen) lässt sich Zeit. Voraussichtlich im Februar 2012 werden Autofahrer das neue Kennzeichen nutzen können.

Das Wechselkennzeichen wurde mit Steuervorteilen und Sparmöglichkeiten bei der Kfz-Versicherung angekündigt. Doch neben dem Umfang reduziere sich auch der Sinn eines solchen Kennzeichens, raunen Kritiker. Einst sollten bis zu drei Fahrzeuge damit versehen werden können, nun sind es wahrscheinlich nur zwei. Dabei muss es sich um Fahrzeuge der gleichen Klasse handeln. Man wird es also nicht beispielsweise für einen Kleinwagen und ein Motorrad nutzen können. Über die genaue Ausgestaltung der Verwendungsmöglichkeiten gibt es noch keine genauen Angaben. Bis spätestens nächsten Februar sollte es aber soweit sein. Denn dann, so informiert „Auto Bild“, soll es endlich kommen.

Verbände brauchen noch Zeit

Grund für die Verzögerung seien Anhörungen von Verbänden, die sich in die Länge zögen. Aber auch was die Kfz-Versicherung für Autos mit Wechselkennzeichen angeht, laufen die Verhandlungen und Überlegungen noch. Der ADAC hatte schon vor Monaten angekündigt, eine Kfz-Versicherung speziell für das Wechselkennzeichen aufzusetzen. Doch auch dafür benötige man noch etwas Zeit. Ob auch andere Anbieter einer Kfz-Versicherung Tarife zu dem geplanten Kennzeichen ausarbeiten, bleibt abzuwarten. Ursprünglich war angedacht, dass nur für das teuerste Fahrzeug aus der Wechselkennzeichen-Flotte ein Versicherungsbeitrag zu zahlen wäre.

Wechselkennzeichen für die Elektromobilität

Das neue Kennzeichen soll unter anderem den Markt der Elektrofahrzeuge unterstützen. Bei der Eröffnung der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main kündigte Bundeskanzlerin Angela Merkel an: „Für diejenigen, die ein Elektroauto als Zweitwagen nutzen, wird ein Wechselkennzeichen eingeführt. So sparen sie eine Versicherungsprämie“.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0