Wer zahlt bei Unfall durch geöffnete Fahrzeugtür?

Autos in einer ReiheParkendes Auto, geöffnete Fahrzeugtür, vorbeifahrender Wagen, Unfall – wer dann haftet, hat das Landgericht Wiesbaden entschieden.

Grundsätzlich gilt zwar, dass die sogenannte Betriebsgefahr eines fahrenden Autos oder anderen Kraftfahrzeugs weitaus höher liegt als die eines parkenden Wagens. Doch kann nicht immer dem Vorbeifahrenden Schuld an einem Schaden eines stehenden Autos zugesprochen werden.

Gefahrenquelle parkende Autos

Wie die Deutsche Anwaltshotline berichtet, mussten sich in einem konkreten Streitfall die Richter am Landgericht Wiesbaden (Az. 9 S 16/11, Urteil vom 02.12.2012) mit der Schuldfrage bei abgefahrener Autotür befassen. Die linke Tür des parkenden Autos war geöffnet, als ein anderes Fahrzeug – ohne überhöhte Geschwindigkeit – trotz Schnellbremsung nicht mehr ausweichen konnte. Der Vorbeifahrende wollte für den Schaden nicht aufkommen. Der Halter des stehenden Fahrzeugs bestand darauf, dass sein Wagen nur ein „unbewegliches Hindernis“ war, dem der vorbeirollende Verkehr ausweichen müsse.

Tür nicht zu weit öffnen

Die Richter am Landgericht Wiesbaden sahen das wie folgt: Wenn der Halter eines parkenden Fahrzeugs gegen Verhaltensmaßregeln beim Ein- und Aussteigen verstößt, geht auch von diesem Fahrzeug eine Betriebsgefahr aus. Beim Öffnen der Türen müsse man besonders vorsichtig sein. Wagentüren dürften nur dann langsam und spaltweise geöffnet werden, wenn sich kein Verkehr nähert, wobei die maximale Spaltbreite 10 cm beträgt. Der Parkende hätte also mehr Sorgfalt walten lassen müssen.

In diesem Fall ist der Halter des parkenden Fahrzeugs mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung und einer Kaskoversicherung gut beraten. Die Kfz-Haftpflicht ist für alle Autofahrer gesetzlich vorgeschrieben und schützt den Fahrer vor Schadenersatzforderungen Dritter. Eine Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung kommt bei Schäden am eigenen Wagen auf. Wer nicht nur auf der Straße, sondern auch vor Gericht gewappnet sein will, kann zu seiner Kfz-Versicherung eine Verkehrsrechtsschutz-Versicherung zusätzlich abschließen.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0