Autokredit: Lohnt sich das Angebot des ADAC?

(foto) Autokredit des ADAC: Endlich gibt es Geld fürs neue AutoWer nach einem günstigen Autokredit sucht, der wird häufig von absoluten Top-Zins-Angeboten überschwemmt. Doch spätestens in puncto Bonität wendet sich häufig das Blatt, denn ist diese schlecht, treibt das den Zinssatz in die Höhe. Beim Autokredit des ADAC ist das anders.

Im Gegensatz zu den meisten Banken bindet der ADAC beim Autokredit den Zinssatz nicht an die Bonität des Kreditnehmers. Vielmehr ist hier die Kredit –Laufzeit das entscheidende Kriterium. Je schneller der Kunde den Kredit des ADAC wieder abbezahlen kann, desto mehr spart er.

Autokredit des ADAC: Laufzeit bestimmt den Zins

Mit dem ADAC verbinden die meisten wohl die „gelben Engel“ und die Pannenhilfe, dabei wissen viele nicht, dass der Automobilclub auch einen Kredit für die Autofinanzierung anbietet. Dieser Autokredit, den der ADAC in Kooperation mit der Landesbank Berlin offeriert, ist in vielerlei Hinsicht besonders. So koppelt der ADAC den Zinssatz für den Kredit nicht wie üblich an die Bonität des Kreditnehmers sondern an die Darlehenslaufzeit. Wird der Autokredit folglich mit einer Laufzeit zwischen einem und fünf Jahren abgeschlossen, beläuft sich der effektive Jahreszins auf 3,59 Prozent. Für sechs oder sieben Jahre klettert der Zinssatz auf 3,99 Prozent.
Der Kredit des ADAC könnte insbesondere für diejenigen Autoanwärter von Interesse sein, die durch einen schlechten Schufa-Eintrag vorbelastet sind.

ADAC bietet Garantiezins für gesamte Laufzeit

Das Kredit -Angebot des ADAC hat zudem den Vorteil, dass die vereinbarte Zinshöhe für die volle Kreditlaufzeit garantiert wird, sodass Kreditnehmer im Vornherein genau absehen können, welche finanziellen Belastungen auf sie zukommen. Wird beispielsweise ein Autokredit in Höhe von 10.000 Euro für drei Jahre abgeschlossen, müssen Kunden mit einer Rate von 294 Euro pro Monat rechnen.
Doch auch der ADAC sichert sich vor Zahlungsausfällen entsprechend ab. Während der Kredit läuft, dient nämlich das finanzierte Fahrzeug als Sicherheit. Hierzu bedarf es lediglich eines vom Kreditnehmer ausgefüllten sowie unterschriebenen Formulars zur Sicherungsübereignung, welches beim ADAC vorgelegt werden muss. Anders als bei anderen Anbietern verlangt der ADAC bloß eine Kopie des Kfz-Briefes, das Original verbleibt beim Kunden.
Der Autokredit wird allerdings ausschließlich an ADAC-Mitglieder ausgegeben.

Autokredit: Vergleich offenbart günstigere Angebote

Wer durch einen Autokredit-Vergleich Geld sparen möchte und diesen durchführt, der wird schnell feststellen, dass es durchaus noch günstigere Kredit –Angebote gibt. So offeriert etwa die Bank of Scotland einen Autokredit mit einem Effektivzins von 2,63 Prozent. Auch die Barclaycard hat einen attraktiven Kredit mit effektivem Jahreszins von 2,79 Prozent in petto. Diese Top-Zinsen erhalten jedoch nur Kunden mit einer entsprechend guten Bonität.

Fazit: Vom Autokredit des ADAC können insbesondere weniger kreditwürdige Kunden profitieren. Die Kredit –Konditionen sind grundsätzlich fair und darüber hinaus gut berechenbar.
Wer allerdings keine Bonitätsprobleme hat, der kann mit einem Autokredit-Vergleich durchaus günstigere Angebote finden.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , , , ,

Unsere Autoren

Eine Antwort zu “Autokredit: Lohnt sich das Angebot des ADAC?”

  1. Udo Krone sagt:

    Sehr geehrte Seitenbetreiber,
    Bei der Suche nach einem Kredit hat meine Partnerin als Kundin der Barclaybank diese wegen dem Unterschied im Internet von 2,51% zu 6,36 % befragt. Antwort: 2,51% ist nur für Neukunden. In den Kreditportalen werden pauschal nur Kredite an Arbeitnehmer vergeben. Freiberufler oder Einzelunternehmer scheinen wohl die unzuverlässigsten Zahler überhaupt zu sein. Schöne neue Welt in der die Gesellschaft zwar im wesentlichen gerade von diesen Unternehmern lebt aber diesen keine Vetrauen entgegenbringt.Dann das Alter das schon ab 58 für Entsetzen bei den Banken sorgt. (aber arbeiten bis 67)alles lustig.
    Gruß Krone

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0