Experten warnen: Hypothekenzinsen könnten bald steigen

(Bild) Hypothekenzinsen steigen baldBeim Kauf eines Hauses oder als Investor profitiert man aktuell von den relativ niedrigen Zinsen eines Baudarlehns. Viel attraktiver wird es jedoch nicht mehr, heißt es aus Fachkreisen. Die Finanzmärkte stehen einer Entspannung bevor und der damit erhoffte Konjunkturaufschwung lässt Hypothekenzinsen wieder ansteigen. Wer bisher noch wartete, sollte jetzt noch handeln.

Konjunktur gewinnt an Kraft

Das erste Quartal des neuen Jahres zeigte eine klare Tendenz: Der Markt erholt sich allmählich. Lediglich auf die Wahlen in Italien folgte eine negative Reaktion, die aber überwunden wurde. Und auch wenn die EU-Krise weiterhin die Schlagzeilen dominiert, gibt es doch keine größeren Einbrüche. In vielen Euroländern weht stattdessen eine leichte Konjunktur-Brise, auch wenn die empfindliche Situation nicht unterschätzt werden darf. Der Rückblick auf das letzte Quartal macht aber dennoch Hoffnung auch im weiteren Verlauf des Jahres Verbesserungen erwarten zu dürfen.

Sonderkonditionen unwahrscheinlich

Mit der steigenden Hoffnung geht gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit zurück, dass die Europäische Zentralbank (EZB) nochmals den Leitzins senken wird. Auch andere Maßnahmen zur Gewährleistung der Liquidität bleiben somit zunächst aus, vermutlich. Aus diesen Überlegungen schließt man, dass beispielsweise Hypothekenzinsen nun eine Trendwende nach oben erleben und steigen. Dass diese Kurve jedoch zunächst milde ausfallen dürfte, da ist man sich unter den Bänkern einig. Doch eine neue Talfahrt sei eben nicht abzusehen, sodass sich jetzt noch eine gute Gelegenheit für ein Baudarlehen bietet.

Die Chance nutzen

Es ist somit die passende Gelegenheit von den aktuell noch günstigen Konditionen beim Baugeld zu profitieren. Die Leitzinsen werden, wenn es überhaupt erstmal soweit ist, langsam genug steigen, als das noch Zeit genug für ein attraktives Geschäft ist. Schließlich würde eine plötzliche Erhöhung der Leitzins die sich aufrappelnde Konjunktur sofort wieder stoppen. Eine erste solche Erhöhung wird momentan frühstens für Mitte 2014 erwartet. Lediglich die Wohnungsbaudarlehen könnten eher anziehen.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0