Gute Bank, böse Bank: Kunden 2013 abgezockt

(Bild) BankDie Stiftung Warentest hat schon manchen Verbraucher vor Betrug bewahrt. Das gilt nicht nur für Konsumartikel, sondern auch für Banking Produkte. Im August 2013 testete die Stiftung Dispozinsen. Aus dem Text geht hervor: Es gibt gute Banken und böse Banken.

Der niedrige Leitzins der Europäischen Zentralbank ist seit Wochen DAS Thema in der Finanzbranche. Für Kreditnehmer, Investoren und die Bank war Geld nie so günstig, wie momentan. Allerdings gilt die Reihe der Nutznießer nur, wenn die Kreditinstitute die aktuellen Vorteile auch weitergeben. Offenbar fehlt aber der Kontakt zum Kunden. Nicht jede Bank macht mit, wenn auch Verbraucher nach günstigem Geld fragen.

Ländliche Bank mit Nachteil

Insgesamt wurden 2013 1.538 Banken getestet. Untersucht wurde der jeweilige Überziehungszins. Der Zinssatz also, der anfällt, wenn man das Konto überzieht und sein Dispo nutzt. In Extremfällen verlangt man hier laut Ergebnis der Studie bis zu 14,75 Prozent! In diesem für Verbraucher der jeweiligen Bank sehr teurem Segment bewegen sich Filialen wie die Raiffeisenbank Taufkirchen-Oberneukirchen in Bayern oder die Volksbank Feldtal in Hessen. Die nicht so großen Volksbanken, Raiffeisenbanken sowie Sparkassen fielen durchweg durch solche Konditionen auf. Auf Bundesebene ist es aber lediglich die Targobank, mit mindestens 13 Prozent Dispozins. Hier wird massiv am Verbraucher verdient. Im Schnitt ist dies somit bei fast jedem zehnten Kreditinstitut im Vergleich der Fall, vorwiegend auf dem Land. Gründe dafür sind angeblich auszugleichende Gebühren, da das Bezahlsystem SEPA alte Einnahmequellen versiegen lasse.

Städtische Bank deutlich günstiger

Die Differenz zwischen teuren und günstigen Angeboten jeder Bank liegt sogar bei 10 Prozent. So weit geht die Preisschere auseinander. Oft sind es die Banken in den großen Städten, die günstige Angebote bereit halten. Dass 5,25 oder 4,2 Prozent möglich sind, zeigen beispielsweise die VR-Bank in Uckermark-Randow nördlich von Berlin oder sie Deutsche Skatbank. Nicht jeder hat nun aber die Möglichkeit, mit diesen regionalen Banken Kontakt aufzunehmen. Dafür lässt sich aber wenigstens festhalten, dass 2013 im Vergleich zum Vorjahr viele Banken die Zinsen senkten. Unterhalb von neun Prozent lagen im Vorjahr lediglich 64 Kreditinstitute, während es 2013 schon 94 sind, die ihren Verbraucher bessere Konditionen einräumen. Dass dieser Trend bei den Unternehmen in den Städten Karriere macht, liegt wohl an der stärkeren Konkurrenz und dem härteren Kampf um die Kundschaft.

Die Bank als Wahlkampfthema

Auch in der Presse werden die Bank – Unternehmen nun häufiger eine Rolle spielen und bekommen somit die Transparenz aufgedrückt. Gerade angesichts der letzten Schlagzeilen wird die Bank im Zuge der bevorstehenden Bundestagswahl zum politischen Thema. Der Kanzlerkandidat der SPD, Peer Steinbrück, fordert beispielsweise einen Maximalbetrag für Dispozinsen, um das Geschäft der Banken einzudämmen. Die Bundesregierung lehnt diesen Vorschlag bislang ab und auch Kritiker meinen, die Dispozinsen sollen bewusst teuer sein, um Privatpersonen vor Verschuldung abzuschrecken. Ein Schutz des Verbrauchers also, vor der ihm gleichzeitig gestellten Falle? Eine lächerlich-euphemistische Begründung, denn den Dispokredit zu nutzen, ist für viele Kreditnehmer keine Laune, sondern lebensnotwendig.

Hohe Zinsen der Bank umgehen

Entschlossene können allerdings selbstständig Alternativen nutzen, falls sie selbst von zu hohen Überziehungszinsen betroffen sind. So kann ein Wechsel der Bank sinnvoll sein und wäre die Mühe angesichts der aktuellen Lage auf jeden Fall wert. Jedoch nennt die Bank in über 600 Fällen keine Zinshöhe für Überziehung, um Kunden wichtige Informationen für einen Vergleich zu erschweren. Ist das der Fall, darf man bereits misstrauisch werden, denn diese falsche Verschwiegenheit, die man sich beim Datenschutz wünschen würde, verstößt gegen die Deutsche Preisangabenverordnung. Somit bleibt den Kunden einer „bösen Bank“ noch der Weg einen bei einer günstigen Bank oder auch online im Internet, bequem per Suche einen günstigen Kleinkredit oder Sofortkredit zu beziehen, um Dispodarlehen umzuschulden. Die Öffentlichkeit muss lernen, dass Banking heute oft schon mit dem Vergleich von Konditionen beginnt, um effizient zu sparen, meint auch der Verbraucherschutz.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0