Kredit widerrufen: Viele Verträge immer noch fehlerhaft

Bild Kredit widerrufenAktuell kommen Verbraucher so günstig wie nie zu einem Kredit. Für Kreditnehmer mit alten Verträgen gibt es jedoch immer noch die Chance, auszusteigen. Die Bedingung: Es muss ein Formfehler vorliegen.

Der Widerrufsjoker war in diesem Jahr schon einmal beherrschendes Thema unter Verbrauchern, die aus ihrem teuren Altvertrag aus 2002 bis 2010 aussteigen. Während der Gesetzgeber dem ewigen Widerrufsrecht am 21. Juni 2016 ein Ende machte, gibt es bei neueren Verträgen immer noch die Chance, diese zu widerrufen. Denn auch wenn man meinen müsste, die Banken hätten aus ihren Fehlern gelernt – auch in Verträgen nach 2010 gibt es formale Fehler.

Formfehler macht Kreditverträge ungültig

Viele Anbieter von Darlehen sind betroffen, darunter auch Sparkassen, Sparda Banken, die ING Diba sowie Volksbanken. Gerade die oft hochverzinsten Baufinanzierungen der Geldinstitute geben Kreditnehmern die Möglichkeit zur Fehlersuche. Konkret verlangt der Gesetzgeber für Darlehensverträge ab 2010 die sogenannten Pflichtangaben nach §492 des BGB. Darunter fallen die Gesamtkosten des Kredits, der Effektivzins und die Konditionen für eine vorzeitige Rückzahlung des Darlehens. Nennt die Bank jedoch falsche Punkte als Beispiele für mögliche Pflichtangaben, die dem Kunden gegenüber zu machen sein, ist das allein schon ein Formfehler, der den gesamten Vertrag ungültig werden lässt. Wird als Pflichtangabe etwa die Nennung der für den Darlehensnehmer zuständigen Behörde beschrieben, ist das nicht korrekt. Denn einerseits sind Aufsichtsbehörden Sache der Banken und nicht der Kunden und andererseits gehört die Nennung eben nicht zu den beschriebenen Pflichtangaben wie sie im BGB gefordert sind. Ein gleich zweifacher Lapsus, der mehr Kredithäusern unterläuft, als man meinen möchte.

Rechtsweg oder gütliche Einigung mit der Bank

Verschiedene Gerichte haben aufgrund genau dieses Fehlers die Ungültigkeit solcher oder ähnlicher Widerrufsbelehrungen erklärt. Die Fristen für die Ausübung des Widerrufsrechts seitens der Kunden laufen damit niemals an, Verträge sind auch Jahre nach dem Abschluss noch zu widerrufen. Beste Bedingungen für Verbraucher, die aus dem teuren Kredit raus und hinein in eine deutlich günstigere Anschlussfinanzierung wollen.

Es gibt noch weitere Fehler, die sich in den Kreditverträgen der Banken finden lassen. Wer glaubt, einen solchen gefunden zu haben, lässt ihn am besten von einem Experten prüfen. Viele Banken wollen ihre Kreditkunden verständlicherweise nicht einfach so aus dem Vertrag entlassen und bieten in manchen Fällen Zinssenkungen für das laufende Darlehen an. Kreditnehmer können sich dann immer noch überlegen, ob sie den Rechtsweg einschlagen oder den Vertrag unter besseren Konditionen weiterlaufen lassen wollen.

Kredit widerrufen und neues Darlehen aufnehmen

Besonders mit Fehlern behaftet sind Verträge von 2010 bis 2011. Hier lohnt es sich, das Kleingedruckte konzentriert nach fehlerhaften Passagen zu durchleuchten. Wer den Ausstieg aus dem alten Darlehensvertrag wagt, hat anschließend gute Chancen, einen wesentlich günstigeren Kredit, etwa für die Baufinanzierung zu erhalten. Einen kostenlosen Kreditrechner, aber auch die besten Angebote der Baufinanzierung zu Top-Konditionen erhalten Sie auf GELD.de.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0