Mietkautionsversicherung: Mehr Finanzfreiheit beim Umzug

junges Paar trägt UmzugskartonEndlich ist die Traumwohnung gefunden und dem Umzug steht nichts mehr im Wege? Wenn da nur nicht die teure Mietkaution wäre, die finanziell einengt. Die Lösung könnte eine Mietkautionsversicherung sein.

Bis zu drei Monatsnettokaltmieten dürfen Vermieter bei Einzug verlangen. Diese Zahlung dient ihnen als Sicherheit, falls bei späterem Auszug Renovierungskosten anfallen oder eine Betriebskostennachzahlung nicht vom Mieter beglichen wird. Zu dieser herkömmlichen Kautionszahlung, die viele Mieter finanziell lähmt, gibt es die Mietkautionsversicherung als Alternative.

Mehr Geld für den Umzug übrig

Die Mietkautionsversicherung ist eine Bürgschaft zur Sicherheit des Vermieters. Die Versicherung stellt Ihnen eine Urkunde darüber aus, dass sie für Sie als Mieter bürgt und zahlt, wenn der Vermieter Geld für angefallene Kosten, wie etwa nach Renovierungsarbeiten, benötigt. Damit entfällt die Hürde der hohen Mietkaution, die in der Regel bei Beginn des Mietverhältnisses zu entrichten ist.

Gerade beim Umzug fallen viele Ausgaben an, zum Beispiel für die Umzugsfirma, neue Möbel oder Reinigungsarbeiten in der alten Wohnung. Damit nicht auch noch die zu zahlende Mietkaution für das neue Zuhause ein großes Loch in die Umzugskasse reißt, entlastet die Mietkautionsversicherung, für die Sie dann nur eine geringe Jahresgebühr – gemessen an der Kautionssumme – an die Versicherung entrichten. Fallen nach Ihrem Auszug Kosten für den Vermieter an und er nimmt die Leistung der Mietkautionsversicherung in Anspruch, müssen Sie die Kosten dem Versicherer erstatten. Diese Bürgschaftslösung kommt vor allem jenen zugute, die die hohe Summe zur Mietkaution nicht auf einmal aufbringen können.

Mietkautionsversicherung als Zwischenlösung

Eine Mietkautionsversicherung kann auch als Übergangslösung abgeschlossen werden. Zwar hat man meist für die alte Wohnung ehemals eine Mietkaution gezahlt. Doch bis Mieter dieses Geld nach dem Umzug wiedersehen, können etliche Monate verstreichen. Wenn dann der vorherige Vermieter die alte Mietkaution zurückzahlt und Sie das Geld für die neue Kaution beisammen haben, kann die Mietkautionsversicherung problemlos gekündigt werden. Dafür genügt die Rückgabe der Bürgschaftsurkunde, die der Vermieter für die Übergangszeit erhält.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0