PKV: Krankenzusatzversicherung steigt auf der Beliebtheitsskala

MenschengruppeImmer mehr Menschen entscheiden sich für eine private Krankenversicherung – als Vollversicherung oder Zusatzversicherung zur gesetzlichen Krankenkasse. So sind 2011 in den ersten sechs Monaten mehr Bundesbürger PKV-Neukunden geworden.

Beliebte Zusatzversicherung

Von Januar bis Juni 2011 sind 54.000 privat Krankenversicherte neu hinzugekommen. Damit haben sich über 20 Prozent mehr für den privaten Krankenschutz als im selben Zeitraum 2010. Insgesamt vertrauen nun 8,95 Millionen auf eine Privatkrankenversicherung.

Noch stärkeren Zuwachs verzeichnet die Sparte der privaten Krankenzusatzversicherung. 118.700 Bürger haben ihren gesetzlichen Krankenschutz mit einer Zusatzversicherung im ersten Halbjahr 2011 aufgestockt. Dazu zählen unter anderem die Zahnzusatzversicherung, stationäre oder ambulante Zusatzversicherung. Viele sehen die Notwendigkeit der privaten Absicherung in der fortschreitenden Kürzung des Leistungsumfangs der Krankenkassen. Wer mehr als nur durchschnittliche Behandlung will, aber nicht die zusätzlichen Kosten aus eigener Tasche zahlen möchte, kann mit einer entsprechenden Krankenzusatzversicherung vorsorgen.

Zukunftsfeste PKV

Grund für die Zunahme an PKV-Policen sieht der Verband der privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) nicht nur in der abgeschafften 3-Jahres-Regelung, nach der Arbeitnehmer drei Jahre nacheinander mit ihrem Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze liegen mussten. Seit 2011 kann auch nach Überschreiten dieser Jahresarbeitsentgeltgrenze nach einem Jahr von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung gewechselt werden.

Auch die relative Stabilität der PKV-Produkte spielt laut Verband eine ausschlaggebende Rolle bei der Entscheidung für die private Krankenversicherung. Denn die Zusatztarife der Krankenkassen könnten jederzeit wieder eingestellt werden. Mehr Planungssicherheit hätte man mit einer PKV-Absicherung.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0