Reiseversicherung: 7 Anbieter erhalten die Note „gut“

Bild ReiseversicherungDie schönste Zeit des Jahres, der Sommer, naht mit schnellen Schritten, doch auch in der Urlaubszeit kann mal etwas schief gehen. Für diesen Fall lohnt sich eine Reiseversicherung. Finanztest hat jetzt 128 Tarife untersucht und Geld.de verrät das Ergebnis.

Bein gebrochen, Job weg oder unerwarteter Schaden am Eigentum? Es gibt viele triftige und unvorhersehbare Gründe, weshalb Urlauber ihre Reise nicht antreten können. In diesen Fällen hilft eine Reiseversicherung weiter, die die Kosten für Stornierung oder Umbuchung trägt. 128 Tarife der Reiserücktrittsversicherung und Reiseabbruchversicherung hat Finanztest unter die Lupe genommen und allen ein gutes bis befriedigendes Urteil ausgestellt.

Für wen lohnt sich eine Reiseversicherung?

Grundsätzlich lohnt sich eine Reiseversicherung für jeden, der in den Urlaub fahren will. Besonders aber für Frühbucher, Personen mit Krankheitsgeschichte, aber auch Senioren und Familien mit Kindern mit eine Reiserücktritts- oder Reiseabbruchversicherung Sinn. Diese springen nicht nur ein, wenn der Urlaub gar nicht erst angetreten werden kann, sondern auch, wenn Versicherte ihre Reise vorzeitig unterbrechen oder beenden müssen. Ob sich ein Jahresvertrag lohnt oder nicht, hängt vom persönlichen Reiseverhalten ab. Wer nur eine Reise pro Jahr macht, ist mit einem Vertrag für Einzelreisen gut bedient. Bei mehreren Urlauben lohnt sich jedoch ein Jahresvertrag, der dann oft günstiger ist.

Was ist beim Abschluss der Reiseversicherung zu beachten?

Empfehlenswert sind Versicherungen ohne Selbstbeteiligung, weil gerade diese bei teuren Reisen schnell zur Kostenfalle wird. Aufpassen und ihre Reiseversicherung sorgfältig vergleichen sollten auch Senioren, die bei einigen Versicherern deutlich stärker zur Kasse gebeten und von anderen wiederum gar nicht erst aufgenommen werden. Eine Reiseversicherung muss im Regelfall bist spätestens 14 Tage vor der Abreise abgeschlossen werden, es sei denn, es handelt sich um einen Last-Minute-Urlaub. Schon ab 50 Euro kann man sich für eine 1.500 Euro teure Einzelreise ohne Selbstbeteiligung versichern, der günstigste Familientarif kostet 57 Euro. Kombinieren Urlauber eine Reiserücktrittsversicherung mit einer Reiseabbruchversicherung, sind sie auch während der Reise bei Ausfällen abgesichert und zahlen nur wenig mehr.

Was tun im Ernstfall?

Tritt wirklich der Fall ein, dass Versicherte aus triftigen Gründen nicht abreisen können, ist unverzüglich der Versicherer zu informieren. Dabei reicht es nicht etwa aus, die Reise abzusagen, denn versichert sind nur bestimmte unerwartete Ereignisse, so etwa eine schwere Erkrankung oder ein Unfall, Schaden am Eigentum, Tod, Verlust oder Wechsel des Arbeitsplatzes. Die Versicherung muss deshalb auch über den Grund der Absage informiert werden und kann bei gesundheitlichen Gründen auch auf einer ärztlichen Auskunft bestehen. Zwei der Versicherungen im Test zahlen sogar bei terroristischen Anschlägen am Urlaubsziel oder in der nahen Umgebung: der ADAC und die Europ Assistance.

Welche Versicherer sind empfehlenswert?

Zwar erhielt keine Versicherung das Testurteil „sehr gut“, es gibt jedoch mit der Würzburger und ihren TravelSecure-Tarifen einen eindeutigen Testsieger. Sie schneidet bei allen Vertragsvarianten (Einzeltarife, Familientarife, Einzelreisen, Jahresverträge) am besten ab. Urlauber erhalten hier sogar den kompletten Reisepreis zurück, wenn der Urlaub in den ersten Tagen abgebrochen werden muss. Gleiches sichern auch die HanseMerkur, Signal Iduna und Bayerische zu.

Das sind die Versicherer für Reiserücktritts- und Abbruchversicherungen mit Testurteil „gut“:

● TravelSecure (Würzburger Versicherungs-AG)
● Signal Iduna Allgemeine Versicherung AG
● Europäische Reiseversicherung AG
● AWP P&C S.A.
● BD24 Berlin Direkt Versicherung AG
● Europ Assistance Versicherungs-AG
● Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0