Urlaub in Griechenland nur mit Reisekrankenversicherung?

(foto) Urlaub in Griechenland - Reisekrankenversicherung nicht vergessenMittlerweile haben in allen Bundesländern die Sommerferien begonnen und Familien begeben sich in den wohlverdienten Sommerurlaub. Wer jedoch in diesem Jahr plant, seine Ferien in Griechenland zu verbringen, sollte vorher unbedingt eine Reisekrankenversicherung abschließen, sonst könnte es im Krankheitsfall teuer werden.

Die Krankenkasse DAK-Gesundheit rät allen Griechenland – Urlaubern zum Abschluss einer zusätzlichen Reisekrankenversicherung. Zwar gilt die gesetzliche Krankenversicherung auch im EU-Ausland, aber aufgrund der Finanzkrise in Griechenland könnte es hierbei derzeit zu Problemen kommen.

Warum reicht die gesetzliche Krankenversicherung nicht?

Deutsche Urlauber mit einer gesetzlichen Krankenversicherung brauchen sich auf Reisen ins EU-Ausland grundsätzlich keine Sorgen machen. Denn die Krankenversicherung kommt auch hier für sämtliche medizinisch notwendigen Behandlungen auf. Die dabei entstehenden Kosten rechnen die Krankenkassen mit dem Krankenversicherungsträger im jeweiligen EU-Land ab. Die Crux: Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet lediglich jene Behandlungskosten, welche auch durch die entsprechende Krankenversicherung vor Ort abgedeckt werden.
Aktuell besteht in Griechenland außerdem das Problem, dass laut DAK-Gesundheit der griechische Krankenversicherungsträger EOPYY seine finanziellen Verpflichtungen kaum mehr ausreichend erfülle. So gäbe es in Griechenland momentan Ausstände von rund 80 Millionen Euro. Aus diesem Grund gehen die griechischen Ärzte vermehrt dazu über, Behandlungen bloß noch gegen Barzahlung vorzunehmen. Diese Auslagen können sich Griechenland – Reisende von ihrer Krankenversicherung nicht zurückholen.

Reise nach Griechenland mit Reisekrankenversicherung

Um dieses Problem zu umgehen, rät die DAK-Gesundheit dazu, eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. Denn diese leistet bei sämtlichen im Versicherungsvertrag vereinbarten Zahlungen, welche der gesetzliche Versicherungsschutz nicht abdeckt. Doch nicht nur für Griechenland – Reisende lohnt sich eine solche zusätzliche Versicherung, auch in anderen EU-Ländern kann diese hilfreich sein – unverhofft kommt schließlich oft. So können Urlauber nämlich mit einer Reisekrankenversicherung unbesorgt reisen und müssen sich keine Gedanken darüber machen, für welche Leistungen die gesetzliche Krankenversicherung bei Krankheit oder Unfall wirklich aufkommt. In Ländern außerhalb der Europäischen Union ist ein zusätzlicher Versicherungsschutz in der Regel sowieso Pflicht.

Reisekrankenversicherungen auch kurzfristig abschließen

Wer bald nach Griechenland reist und durch diese Information nun in Panik geraten ist, im Urlaub nicht ausreichend versichert zu sein, der kann sich getrost entspannen. Denn eine Reisekrankenversicherung kann man problemlos auch noch recht kurzfristig online abschließen. Häufig wird – wie bei der GELD.de Reiseversicherung – eine Reisekrankenversicherung im Paket mit einer Reiserücktrittversicherung, Reisegepäckversicherung sowie einer Reiseabbruchversicherung angeboten. Mit diesem sind Urlauber nicht nur in Griechenland sondern überall auf der Welt bestens geschützt.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0