Stromanbieter: So unfair sind die Preise

(foto) Strom kostet mehr Geld als er müssteDas ist eine Nachricht, die Verbraucher schon lange nicht mehr gehört haben: Die Preise für Strom sinken. Doch wer nun glaubt, demnächst beim Strom richtig viel Geld zu sparen, der wird wohl enttäuscht werden. Denn zahlreiche Stromanbieter geben die sinkenden Preise nicht an ihre Kunden weiter. Da hilft nur eins: Selbst aktiv werden.

Schon seit geraumer Zeit monieren Verbraucherschützer immer wieder, dass Stromanbieter ihre Kunden entweder gar nicht oder kaum von gesunkenen Bezugspreisen profitieren lassen. Allerdings gibt es natürlich nicht nur schwarze Schafe unter den Anbietern für Strom. So können Verbraucher vor allem bei einem alternativen Stromanbieter bares Geld sparen.

Stromanbieter halten Preise gleich

Bereits im Herbst des vergangenen Jahres beharrte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen darauf, dass Stromanbieter ihre Preise für Strom deutlich stärker senken sollten. Sie hatte nämlich die Strompreise der Grundversorger in Nordrhein-Westfalen in einer Langzeitstudie von 2010 bis zum Sommer des Jahres 2014 untersucht. Der Vergleich ergab, dass der Teil des Strompreises, den Stromanbieter selbst beeinflussen können – sprich Einkauf, Vertrieb sowie Gewinn – seit 2010 nahezu konstant geblieben ist. Und das obwohl die Preise für Strom an der Börse nach unten gegangen sind.
Udo Sieverding von der Verbraucherzentrale NRW äußerte dazu, dass zahlreiche Stromanbieter das Preissenkungspotenzial schlicht und ergreifend nicht an die Kunden weitergäben.

Alternative Stromanbieter sind günstiger

Wie schon erwähnt, trifft das längst nicht auf alle Stromanbieter zu: So sanken die Strompreise einiger Stromanbieter im letzten halben Jahr im Durchschnitt um fast vier Prozent. Hierbei handelte es sich allerdings nicht um die Grundversorger, bei denen sanken die Preise für Strom nämlich hingegen lediglich um ein Prozentpünktchen. Allerdings gibt es auch regional deutliche Unterschiede, da je nach Bundesgebiet verschieden hohe Netzentgelte anfallen. Während die Strompreise im Westen der Bundesrepublik um ein Prozent fielen, waren es in den östlichen Gebieten mehr als zwei Prozent.

Vergleich der Stromanbieter lohnt sich

Wer regelmäßig Stromanbieter vergleicht und entsprechend wechselt, der kann mitunter mehrere hundert Euro sparen. Diese Tatsache ist längst kein Geheimnis mehr, nichtsdestotrotz hat der Wettbewerb um die privaten Verbraucher in den letzten Jahren merklich zugenommen. Davon können Stromkunden wiederum besonders profitieren.
Wichtig ist hierbei vor allem, dass die deutschen Stromverbraucher ihrem Grundversorger nicht länger die Treue halten, denn dieser ist im Schnitt immer teurer als ein alternativer Stromanbieter. Wer seinen Stromanbieter wechseln möchte, der sollte unbedingt einen Stromanbieter-Vergleich zu Rate ziehen, denn dieser hilft dabei, im riesigen, undurchsichtigen Dschungel der Stromanbieter einen Überblick zu erhalten.
Nur durch einen Vergleich und Wechsel können Verbraucher sichergehen, dass sie auch tatsächlich vom besten Stromtarif beim fairsten Stromanbieter profitieren.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0