Jetzt den Stromanbieter wechseln und bares Geld sparen

(foto) Mit dem richtigen Stromanbieter viel Geld sparenDie Deutschen sind einfach Gewohnheitsmenschen: Zwar beschweren sie sich regelmäßig über die stetig steigenden Preise für Strom, jedoch zeigen sich nur die wenigsten konsequent indem sie ihren Stromanbieter wechseln. So hält etwa die Hälfte aller Deutschen noch immer dem Grundversorger die Treue, obwohl dieser nicht selten der teuerste ist. Ein Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter kann jedoch mehrere hundert Euro sparen.

Die EEG-Umlage soll 2015 sinken – so wurde es zumindest stolz verkündet. Wer jetzt aber glaubt, die Preise für Strom würden es ihr gleichtun, der irrt. Vielmehr sehen Experten sogar die Möglichkeit, dass aufgrund der steigenden Aufwendungen für die Netze Verbraucher für ihren Strom sogar noch tiefer in die Tasche greifen müssen. Der Anteil an Aufschlägen auf den Strompreis hat ohnehin schon den Rekord erreicht. Mit einem Stromanbieter – Wechsel lassen sich diese Mehrkosten jedoch umgehen.

Stromanbieter wechseln: Was gilt es zu beachten?

Wer sich dazu entschieden hat, seinem Stromanbieter Lebewohl zu sagen, sollte keinesfalls überstürzt zum nächstbesten günstigeren Anbieter greifen. Etwas Zeit, in welcher entsprechende Angebote genau überprüft werden können, sollten sich Verbraucher unbedingt nehmen. Auch einige Hinweise können dabei helfen, einen passenden Stromanbieter zu finden:

  • Vorsicht bei Vorkasse: Müssen die Kunden eine Kaution hinterlegen beziehungsweise in Vorkasse gehen, sollten sie diesen Stromanbieter nur wählen, wenn sie ihn gut kennen. Sollte der Versorger nämlich insolvent sein, ist das voraus gezahlte Geld im schlimmsten Fall weg.
  • Kurze Laufzeiten: Wer einen neuen Strom – Tarif sucht, sollte auch einen Blick auf die Vertragslaufzeiten werfen. Je kürzer die sind, desto flexibler können Verbraucher auf Preisänderungen reagieren und sodann mit einem Stromanbieter – Wechsel wieder Geld sparen.
  • Preisgarantie: Wichtig ist hierbei, dass die Preisgarantie die Laufzeit des Vertrags abdeckt, wobei nicht per se gewährleistet wird, dass die Preise für Strom nicht ansteigen. Denn eingeschränkte Preisgarantien sind viel eher die Regel. Damit können die Stromanbieter unerwartete Kosten, die ihnen durch gesetzliche Umlagen sowie Abgaben entstehen, bequem an ihre Kunden weitergeben.
  • Achtung bei Pakettarifen: Diese Tarife sind auch immer recht verlockend. Nichtsdestotrotz sollten diese nur gewählt werden, wenn der Strom–Verbrauch ganz genau bekannt ist. Wird nämlich zu viel Strom verbraucht, muss dieser in der Regel richtig teuer nachbezahlt werden. Wer das vereinbarte Kontingent jedoch nicht benötigt, braucht von seinem Stromanbieter keine Rückerstattung zu erwarten.

Schnell und einfach den Stromanbieter wechseln

Selbst wenn die EEG-Umlage im kommenden Jahr sinken sollte, heißt das noch lange nicht, dass auch alle Stromanbieter in vollem Umfang diesen Preisvorteil an ihre Kundschaft weitergeben. Vor allem deshalb lohnt es sich, den Anbieter zu wechseln: und das geht schnell und unkompliziert. Bei der Suche nach einem neuen Stromanbieter können auch Vergleichsportale sehr hilfreich sein. So bietet beispielsweise geld.de einen Strompreisvergleich an, mithilfe dessen garantiert der passende Anbieter gefunden werden kann.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0