Markierte Beiträge ‘Verbraucherschutz’

12. Oktober 2015

Schuldenspirale: Wie Inkassobüros Schuldner abzocken

(foto) Brief vom Inkassobüro? So können sich Verbraucher wehrenSobald eine Rechnung nicht pünktlich beglichen wird und die Mahnung ins Haus flattert, müssen Betroffene mit beträchtlichen Kosten rechnen. Der Grund: Inkassobüros zocken Schuldner gnadenlos ab – und das häufig sogar mehrfach. Doch Verbraucher können sich dagegen wehren.

Ein kurzfristig überzogenes Konto, eine noch unbezahlte Rechnung – all das sind …

[mehr]

Tags: , , , , ,

24. August 2015

Dispozinsen: So zocken Banken ihre Kunden ab

(foto) So schnell schnappt die Dispozinsfalle zuBanken verlangen horrende Dispozinsen. Dies ist längst kein Geheimnis mehr. Doch wie die Stiftung Warentest nun aufdeckt, machen viele Banken ein Geheimnis um ihren Dispozins und ziehen ihren Kunden damit regelrecht das Geld aus der Tasche.

Laut Angaben der Stiftung Warentest liegen die Dispozinsen derzeit im Durchschnitt bei 10,25 Prozent, …

[mehr]

Tags: , , , , , , ,

15. Juli 2015

Bausparer bei Schecks der BHW aufgepasst

(foto) Scheck im Briefkasten? Keinesfalls einlösenSchon seit längerer Zeit versuchen Bausparkassen, alte, hoch verzinste Bausparverträge loszuwerden. Da die Kündigungen zahlreicher Verträge nicht zum gewünschten Erfolg führten, hat sich die Bausparkasse BHW nun eine neue Masche einfallen lassen. Die BHW versendet Schecks an ihre Kunden, doch diese sollten keinesfalls voreilig eingelöst werden.

Wem als Kunde der …

[mehr]

Tags: , , , , ,

27. August 2014

Ist ihr Kfz-Steuerbescheid auch zu hoch?

(foto) Zu viel Geld fürs AutoWer ist eigentlich für die Einziehung der Kraftfahrzeug-Steuer zuständig? Die richtige Antwort lautet: der Zoll. Erst seit diesem Jahr ist die Behörde mit der Kfz-Steuer beauftragt und offenbar reichlich überfordert. Beiträge in den Steuerbescheiden sind vermutlich falsch berechnet.

Die Kraftfahrzeugsteuer, kurz Kfz-Steuer, existiert in zwei Varianten. Einmal als Besteuerung zur …

[mehr]

Tags: , , ,

5. November 2013

Mehr Geld für Verbraucherschutz: Viele Kunden sind zu naiv

(Bild) VerbraucherschutzIn jeder Herde gibt es schwarze Schafe. Das war schon immer so und ist unter den Kreditinstituten nicht anders. Da viele Verbraucher zu naiv sind, kommt es mitunter vor, dass sie von Geschäftemachern ausgenutzt werden.

Betrugsfälle und Beschwerden über offenbar unseriöse Geschäftsmethoden haben seit jeher zugenommen. Gerade das Internet als …

[mehr]

Tags: , , ,

23. Januar 2012

Überversicherung kostet unnötig viel Geld

Checkboxen mit StiftVersicherungen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, doch auch beim Versicherungsschutz gilt: Weniger ist manchmal mehr.

Laut Erk Schaarschmidt, Versicherungsexperte bei der Verbraucherzentrale Brandenburg, ist ein Großteil der Deutschen überversichert. Viele schließen Zweit- oder teilweise sogar Drittversicherungen für Schadensfälle ab, die bereits über schon vorhandene Versicherungen abgedeckt sind. Auch …

[mehr]

Tags: , , ,

28. Oktober 2011

Verbraucherschutz: Gegen Abzocke bei Warteschleife

Warteschleifen-FrustMit einer Novelle zum Telekommunikationsgesetz (TKG) stärkt die Bundesregierung die Rechte von Verbrauchern. So soll den Verbraucher es keinen Cent kosten, wenn er in einer Telefon-Warteschleife landet.

Mit dem Entwurf zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes hat das kostenpflichtige Warten in Telefon-Warteschleifen ein Ende. Der Bundestag hat am Donnerstag den Änderungen zu …

[mehr]

Tags: , ,

13. Oktober 2011

Kfz-Versicherung: Kostenlose BdV-Telefonaktion zum Thema Versicherungswechsel

Kündigungstermin nicht vergessen Der Bund der Versicherten veranstaltet am 9. November eine kostenlose Telefonaktion rund um das Thema Wechsel der Kfz-Versicherung.

Da Kfz-Policen jeweils für ein Jahr geschlossen werden, können sie zum Jahresende gekündigt werden. Der 30. November ist im Normalfall der letzte Kündigungstermin. Wenn der Kündigungstermin verstreicht, verlängert sich die Vertragsdauer automatisch …

[mehr]

Tags: , , ,

7. September 2011

Kurz gesagt: Mehr Versicherung-Auskunftsrechte für Verbraucher

Der Petitionsausschuss des Bundestags unterstützt die Forderung, das Auskunftsrecht für Versicherte auszuweiten.

Der Initiator der zugrundeliegenden Petition möchte, dass Versicherten direkte Einsicht in ihre Unterlagen wie Gutachten oder Stellungnahmen gewährt wird, die die Versicherung bei der Prüfung ihrer Leistungspflicht eingeholt hat. Derzeit ist Einsichtnahme nur möglich, wenn ein Rechtsanwalt oder …

[mehr]

Tags: ,

25. August 2011

PKV-Verband: Niederlage im Rechtsstreit gegen Helios-Kliniken

PKV-Verband verliert RechtsstreitDie Helios Privatkliniken haben sich vor Gericht gegen den PKV-Verband durchsetzen können. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat eine Beschwerde des Verbandes der privaten Krankenversicherung gegen die Helios-Privatklinik Siegburg abgewiesen.

In dem Rechtsstreit geht es um die Rechtmäßigkeit höherer Entgelte in den Privatklinik-Ausgründungen an öffentlichen Krankenhäusern.

Höhere Rechnungen ohne medizinischen Zusatznutzen

Während …

[mehr]

Tags: , ,

25. August 2011

Unwirksame Klauseln: Bis zu zwei Milliarden Euro für Ex-Allianz-Kunden

NachzahlungDie Verbraucherzentrale Hamburg hat sich erneut für Versicherte durchgesetzt. Klauseln in den Verträgen der Allianz Versicherung wurden vom Oberlandesgericht Stuttgart für intransparent und somit unwirksam erklärt.

Das Gerichtsurteil betrifft Verträge der Allianz Lebensversicherungs-AG im Bereich Lebens- und Rentenversicherung aus der Zeit zwischen 1. Juli 2001 und Ende 2007.

Millionen Kunden

[mehr]

Tags: , , ,

24. August 2011

Verbraucherschutz: Warnung vor Spam-Mails der „Deutschen Krankenkasse“

DatenklauDerzeit erhalten einige Verbraucher E-Mails von der „Deutschen Krankenkasse“, die auf einen Tarifwechsel aufmerksam machen. Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt davor, dem Link in der E-Mail zu folgen.

Die versandten Info-Mails kommen von einer angeblichen Deutschen Krankenkasse.

Veraltete Versicherung als Wechselgrund

Der Absender des persönlich gehaltenen Schreibens weist …

[mehr]

Tags: , ,

19. August 2011

Warnung vor Nutzung von Kreditkarten der UniCredit Bank

KreditkartenBei Missbrauch der Kreditkarte mit „Mastercard SecureCode“ schiebt die UniCredit Family Financing Bank nach Angaben der Stiftung Warentest das Risiko auf ihre Kunden.

Immer häufiger liest man von Fällen des Datenmissbrauchs im Internet. Daher sollte man vor allem mit Bank- und Kreditkartendaten vorsichtig sein. Aber einen 100-prozentigen Schutz kann man …

[mehr]

Tags: , , ,

15. August 2011

Die 50 häufigsten Irrtümer zur Versicherung

VersicherungsirrtümerNicht immer decken sich die Erwartungen der Versicherten mit dem, was die Versicherung tatsächlich reguliert. Die Gothaer räumt nun mit den häufigsten Missverständnissen zwischen Versicherung und Versicherten auf.

Welcher Versicherte weiß schon genau, wann seine Versicherung wie viel zahlt? In einer Aufklärungskampagne der anderen Art informiert die Gothaer Versicherung alle, …

[mehr]

Tags: , , ,

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0