Dieses Tagesgeldkonto trotzt der Inflation

A calculator, pen, and financial statement.

A calculator, pen, and financial statement.

Es gibt sie noch, die Zinsen aufs Tagesgeld! Wer sein Erspartes flexibel anlegen will, kommt um ein Tagesgeldkonto nicht herum. Doch die Erträge werden immer geringer und kaum noch eine Bank gibt Zinsen auf flexible Geldanlagen.

Nur noch Mini-Zinsen auf das Ersparte, so trifft es seit geraumer Zeit viele Sparer. Wenn zusätzlich die Inflation steigt, bleibt am Ende immer weniger vom Geld übrigen, sei es beim Festgeld oder beim Tagesgeld. Im September stieg die Inflationsrate im Vergleich zu 2015 um 0,7 Prozent. Im August waren es noch 0,4 Prozent.

Inflation vs. Tagesgeld-Zinsen

Für Sparer bedeutet diese Entwicklung, dass sie nicht nur keine Rendite auf ihre Anlegesumme beim Tagesgeld erhalten, sondern dass das Geld auch immer weniger wert ist. Denn wenn die aktuelle Inflationsrate bei 0,7 Prozent liegt, und Sie auf Ihr Tagesgeld zumindest noch 0,6 Prozent Zinsen erhalten, schrumpft das Ersparte real um 0,1 Prozent. Die Zinsen für das Tagesgeldkonto müssten demnach über der jeweilig aktuellen Inflationsrate liegen, damit die Summe auch real wächst.

Gute Tagesgeld Angebote

Wer im Herbst ein Tagesgeldkonto bei einer Bank sein Eigen nennt, braucht demnach eine Verzinsung von mindestens 0,8 Prozent, wenn das Geld noch etwas abwerfen soll. Nur noch wenige Banken bieten jedoch eine solche Verzinsung an, von der Kunden auch noch etwas haben. Diese fünf Geldinstitute haben aktuell gute Angebote für das Tagesgeld:

Volkswagen Bank
Bei der Volkswagen Bank gibt es für das Tagesgeldkonto „Plus Konto Top Zins“ derzeit 1,10%. Dieser Zinssatz gilt zunächst nur für Neukunden und wird für vier Monate bis 100.000 Euro garantiert. Danach sinkt er allerdings auf gerade mal 0,3%. Wer vor mit dem Tagesgeld-Hopping kein Problem hat, für den lohnt sich dieses Angebot jedoch unbedingt. Dann kann die gute Verzinsung für vier Monate genutzt werden, um anschließend gekündigt zu werden.

Audi Bank
Gleiches gilt für das Tagesgeld Angebot der Audi Bank. Auch hier gibt es wieder 1,10% Zinsen für das „Plus Konto Top Zins“ und die nächsten vier Monate nach Vertragsabschluss. Danach sinkt der Zinssatz auf 0,3%.

IngDiba
Auch die IngDiba lässt sich derzeit beim Tagesgeld nicht lumpen. Für das „Extra-Konto“ gibt es 1% für neue Kunden und das vier Monate lang. Danach sind es noch 0,35 Prozent, die die Bank für das Tagesgeldkonto bietet.

Renault Bank
Wer nicht ständig das Tagesgeldkonto kündigen will, um den besten Zinsen hinterher zu jagen, hat bei der Renault Bank gute Karten. 0,8% gibt es derzeit auf das Tagesgeld für Neukunden. Diese Konditionen gelten zwar nur für drei Monate, danach gibt es aber immerhin noch 0,6%, was sehr viel besser ist, als die niedrigere Verzinsung der anderen Geldinstitute.

LeasePlan Bank
Nur leicht über der aktuellen Inflationsrate, aber dafür beständig liegt das Tagesgeldkonto der LeasePlan Bank mit 0,75%. Bis 100.000 Euro sind die Einlagen gesichert und der Zinssatz beschränkt sich nicht nur auf Neukunden.

Weitere gute Angebote fürs Tagesgeld finden Sie auf GELD.de, indem Sie den kostenlosen und unverbindlichen Tagesgeld-Vergleich nutzen.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0