Pflicht zur Hunde-Haftpflicht-Versicherung jetzt auch in Thüringen

HundehaftpflichtversicherungVergangene Woche hat der Thüringer Landtag das Gesetz zum Schutz vor gefährlichen Hunden beschlossen. Die Neuregelung umfasst eine umstrittene Liste mit Kampfhunderassen und die Chip- und Haftpflichtversicherung-Pflicht für alle Hunde.

Gesetz zum Schutz vor Beißattacken

Die Rasseliste zählt Pitbull-Terrier, Bullterrier, American Staffordshire-Terrier sowie Staffordshire-Bullterrier zu den Kampfhunderassen, für die künftig ein sogenannter Hundeführerschein nachzuweisen ist. Dies gilt auch für andere Hunde, die wegen Auffälligkeiten als gefährlich eingestuft werden. Diese Tiere dürfen mit Verabschiedung des Gesetzes nur noch mit Erlaubnis der Behörden gehalten werden. Weitere Züchtung ist untersagt.

Hundehaftpflichtversicherung und Chippflicht

Während diese Bestimmungen nur für eine beschränkte Zahl an Hunden gelten, müssen zwei weitere Punkte aus dem Gesetz von allen Hundebesitzern eingehalten werden. Zur Identifikation soll allen Hunden ein Chip zur Identifikation eingepflanzt werden, auf dem unter anderem der Besitzer vermerkt ist. Damit will man verhindern, dass jemand ungeliebte Tiere aussetzt. Wer mit seinem Liebling ins Ausland reist, muss ohnehin sein Tier ab 3. Juli 2011 mit dem Chip versehen lassen.

Außerdem muss für jeden Hund eine Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Damit will man erreichen, dass Geschädigte durch das Verhalten von Hunden besser geschützt sind und Hundehalter vom finanziellen Risiko hoher Schadenersatzforderungen entlastet werden. Eine solche Tierhaftpflichtversicherung ist bereits in Berlin, Hamburg und Sachsen-Anhalt für alle Rassen Pflicht. In den anderen Bundesländern gelten unterschiedliche Regelungen.

Tipp: Vergleichen Sie HIER bei GELD.de kostenlos und unverbindlich die Hundehaftpflicht …

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0