Studie: Professionelle Zahnreinigung oft viel zu teuer

Gut Lachen mit ZahnzusatzversicherungBis zu 274 Euro müssen Patienten in Deutschland, Österreich oder der Schweiz für eine professionelle Zahnreinigung (PZR) auf den Tisch legen.

Ein gesundes Lächeln ist kostbar. Denn gute Zähne werden immer teurer. Wie eine Studie des Finanzportals GELD.de zeigt, verlangen Zahnärzte für die professionelle Zahnreinigung horrende Honorare.

Die Experten von GELD.de haben errechnet, dass die professionelle Zahnreinigung unter Berücksichtigung der Personal- und Praxiskosten in Deutschland und Österreich maximal 75 Euro kosten dürfte, in der Schweiz höchstens 150 Euro. Viele der befragten Zahnärzte liegen weit über dieser Grenze. Das Fazit der Studie: Wer sich seine Zähne professionell reinigen lassen will, muss immer mehr zahlen. So stieg der durchschnittliche Preis für eine Zahnreinigung in deutschen Städten gegenüber dem Vorjahr um 2 € auf 74 €.

5,4 Stunden arbeiten für eine Zahnarztstunde

Die professionelle Zahnreinigung verkomme zum „Luxusgut“. Denn in den 127 untersuchten Städten müssen Zahnarzt-Patienten durchschnittlich 68 Prozent ihres Tages-Bruttolohns für die PZR zahlen. Übersetzt hieße das: 5,4 Stunden malochen für eine Stunde beim Zahnarzt.

43 Prozent der deutschen Städte liegen eindeutig über der von GELD.de errechneten Grenze. Durchschnittlich 75 bis 100 Euro werden hier in den Zahnarztpraxen für das professionelle Zähneputzen in Rechnung gestellt. Die teuerste Stadt in Deutschland ist München. Hier werden in einer Praxis sogar 180 Euro verlangt. Aber auch in Berlin, Düsseldorf, Suhl, Aachen und Ulm finden sich Zahnärzte, die mindestens 130 Euro haben wollen.

In der Schweiz ist in Genf die teuerste Zahnreinigung zu haben, nämlich für 274 Euro. Aber auch im Schnitt ist Genf im 127-Städte-Vergleich für die professionelle Zahnreinigung ein teures Pflaster. Auch die Österreicher müssen in vielen Zahnarztpraxen unverhältnismäßig viel bezahlen. 80 Prozent österreichischen Zahnärzte liegen über der „Abzock“-Grenze von 75 Euro. Hier ist Wien die teuerste Stadt.

Zahnzusatzversicherung gegen zu hohe Zahnarztkosten

Es wird empfohlen, zwei mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. Das genügt vielen auch angesichts der hohe Preise. Wer nicht auf die Zahnreinigung verzichten will, aber sich die teuren Gebühren sparen will, kann eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Diese Zusatzversicherung kommt unter anderem für die PZR auf, zahlt aber auch bei Zahnfüllungen, Inlays und Implantaten.

Das könnte Sie noch interessieren:

Tags: , , ,

Unsere Autoren

Kommentar schreiben

Service Line

  • Wir beraten Sie gerne persönlich
  • 0800 - 589 589 0